Ein One Piece Rollenspiel, in dem ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen könnt!
 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
Neueste Themen
» [Kopfgeldjäger] Sunny Day
Fr Aug 17, 2018 12:27 am von Sunny Day

» Grüße: Wir sind Sozial geworden!
Mi Aug 15, 2018 12:20 pm von Gast

» Shining Soul
Fr Aug 03, 2018 3:15 pm von Korodan

» Welcome to Fairy Tail!
Do Aug 02, 2018 8:05 pm von Gast

» Reinhardt Wrysson - Kopfgeldjäger [unfertig]
Do Aug 02, 2018 7:48 pm von Korodan

» Age of Chaos (Anfrage)
Mi Jul 25, 2018 9:44 am von Gast

» Sonnige Sommergrüße!
Mi Jun 27, 2018 11:51 am von Gast

» Fairytale of Lies - Bestätigung
Mo Jun 11, 2018 11:45 pm von Gast

» Tequila Wolf
Fr Jun 08, 2018 12:50 pm von Navigator

Crews








Discord
Bild
Vote für uns!
Kira Kira Top 100Animexx TopsitesGallery Yuri Topliste

Teilen | 
 

 Kuroro Nero

Nach unten 
AutorNachricht
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Kuroro Nero   Mo März 19, 2018 12:20 pm

Kuroro Nero
Beiname
Vorname: Nero
Nachname: Kuroro
Beiname: -


Alter: 32 Jahre
Rasse: Nachtkatzenmink
Herkunft: Zou

Zugehörigkeit: Pirat
Kopfgeld:   34.600.000 Berry
Crew: -
Position: Kapitän | Navigator | Dieb | Drogenhändler




◈ Körperliche Daten ◈

Aussehen:

Nero ist ein dünner katzenähnlicher Mink, mit langen, spitzen Ohren. Sein Gesicht ist spitz geformt und alleine an seinem Gesichtsausdruck ist seine stolze Ader zu erkennen. Die Körpergröße des Minks beträgt 171 cm, womit er kleiner als seine meisten Mitmenschen ist. Zudem besitzt Nero einen schmalen aber dennoch muskulösen Körper, was ihm auf ein Gewicht von 76 kg bringt. Sein Fell ist wohl seine größte Besonderheit. Er ist nicht wie man es von Katzen gewohnt ist, mit einer normalen Fellfarbe bestückt, sondern besitzt er ein helles lila Fell, womit es ihm sehr schwer fallen kann in einer Menschenmasse unterzugehen. Eine weitere Besonderheit ist sein ca. 120 cm langer Schwanz, welcher genauso wie seine fellfarbe Lila ist. Er trägt als Kleidung schwarz, blau und gold ägyptisch aussehende Kleidung und trägt einen goldenen Reif um seinen Hals. An seinen Arm befinden sich ebenfalls goldene Armreife. Ansonsten trägt Nero meist keine weitere Kleidung, abgesehen von einem schwarzen Umhang, welchen er trägt um nicht aufzufallen. Dieser ist Pechschwarz und geht von seiner Schulter bis unter seine Knien. An seinem Rücken hängt zudem eine Kaputze, welche dazu dient um sein Gesicht besser zu verdecken. Als Katzenmink ist Hygiene für Nero besonders wichtig. Sein Fell besitzt fast immer eine glänzende Optik, da sein Erscheinungsbild stets gepflegt wirken soll.

Spoiler:
 


◈ Charakterliche Daten ◈


Persönlichkeit:

Vermag man Nero’s Charakterzüge mit einem Wort zu beschreiben, so sollte dies nicht allzu schwer sein. Seine größte charakterliche Eigenschaft ist klar seine Aroganz, welche er stets beibehält. Aufgewachsen ist der junge Herr in einem guten Hause, wo seine Eltern ein akzeptables Ansehen in Zou besaßen. Durch dieses Ansehen, sowie seiner Mutter welche ihm in seinen Charakterzügen ungemein ähnelt, wurde er wohl zu den Mink welcher er gegenwärtig ist. Seine Arroganz sorgt oftmals auch dafür, dass er einen nicht allzu guten Ruf besitzt. Er wurde schon in seiner Kindheit als kleiner arroganter Junge deklariert. Dies war jedoch auch schon damals zurecht. Schon immer hielt er sich für schlauer, stärker und wichtiger als seine Mitmenschen. Er wollte immer alles besitzen, und das was er besaß war schon immer das beste. Zwar ist Nero keine Person welche auf den Kopf gefallen ist, doch trotz seines Wissens ist sein Verhalten nicht immer berechtigt, besonders da er seine Arroganz selbst in der Anwesenheit älterer und Weiser Personen beibehält. Oftmals steht er sich dank seiner Arroganz sogar selbst im Weg, denn er ist der geborene Einzelkämpfer. Sei es auf Abenteuer oder im Alltag, er möchte seinen Weg am liebsten alleine bestreiten, und das am liebsten ohne die Hilfe von Fremden. Doch gestaltet sich dies oftmals als schwer, weshalb Kameraden auch ihre positiven Vorzüge besitzen. Es gibt nun mal wenige Feinde welche ganz alleine durch die Welt spazieren, weshalb starke und vertrauenswürdige Partner immer von Vorteil sind, wobei es Nero schwer fällt anderen zu vertrauen. Zudem neigt Nero dazu nicht auf Fremde Personen zu hören. Lediglich sein Kapitän darf ihm etwas vorschreiben, doch muss man auch erstmal Nero dazu bringen, dass er einen überhaupt als Kapitän ansieht. Er ist nun mal sehr misstrauisch, was auch wohl der Grund dafür ist, dass er nicht allzu viele Freunde in seinem Leben hatte. Er vertraut nun mal lediglich sich selbst.
Eitelkeit ist für Nero zudem auch ein passender Begriff. Seine Arroganz ist gepaart mit einem großen Stück an Eitelkeit. Er achtet äußerst auf sein Aussehen, was man auch an seinem Erscheinungsbild klar erkennen kann. Dies liegt jedoch auch daran, dass der Herr ein Katzenmink ist, was dafür spricht, dass ihm Hygiene sehr wichtig ist. Zwar ist es ihm gleichgültig was die Außenwelt von ihm hält, doch ist es Ihm selbst äußerst wichtig ein gepflegtes und Positives Erscheinungsbild zu besitzen. Niemals würde er beispielsweise mit dreckigen Klamotten aus dem Hause gehen. Dafür wäre er selbst zu stolz, wenn andere sehen würden, dass er sich nicht mal sauber kleiden kann.

Das Vertrauen des Katzenminks ist zudem auch ein Punkt welcher dringend angesprochen werden muss. Sein Vertrauen zu anderen Personen hält sich äußerst begrenzt. Alleine Nero's Kapitän ist in der Position, dass Nero ihr Blind vertraut und bei ihr solle es auch bleiben. Dies muss die Person jedoch auch mühevoll erarbeiten, was je nachdem auch eine lange Zeit in Anspruch nehmen kann. Nero lässt sich auch ungern etwas sagen, weswegen er seinem Gegenüber auch oftmals widerspricht beziehungsweise sich gerne auflehnt, doch kommt es hart auf hart, so ist er seinem Kapitän gehörig und folgt diesem blind. Manchmal kann es nun mal zu Situationen kommen, wo selbst Nero bewusst ist, dass es mal nicht nur um ihn geht. Oft genug wurden auf dieser Welt nun mal das Vertrauen von Menschen gebrochen, wodurch schlimme Dinge entstanden sind, weshalb er versucht sein Vertrauen nur auf wenige Personen zu beschränken. Was solle es ihm auch bringen jeder Person zu vertrauen? Nichts. Er vertraut lieber zu sehr an sich selbst und fällt dadurch hin, als dass er durch andere Personen dank seines Vertrauens etwas erleiden muss.

Trotz seiner ruhigen und geschlossenen Art steckt irgendwo in Nero ein großer Abenteurer. Dies kann sogar daher kommen, dass er selbst damals bereits die spannenden Erlebnisse der Abenteuer in Büchern liebte. Entdeckt Nero zufällig neue Orte oder Erfindungen, so ist er sofort interessiert. Bei neuen Orten muss er sich sofort selbst das kleinste Ornament ansehen, und ist immer wieder von der Schönheit überwältigt. Besonders dann, wenn dies alte Gebäude oder Ruinen sind, wird sein Interesse geweckt. Zudem ist die Wissenschaft und Medizin in seinem Leben ein großes Thema, und bei jeder kleinen Erfindung wird sein Interesse aufs neue geweckt. Sofort muss er diese Erfindung unter die Lupe nehmen und es bis aufs kleinste Detail auseinander nehmen. Er ist ein äußerst guter Arzt und gerne würde er sich diese Leidenschaft komplett wittmen, doch ist ihm bewusst, dass dies nicht seine Bestimmung ist. Allgemein ist Nero sehr Wissensbegeistert, besonders wenn die Themen Politik, Wissenschaft oder Medizin aufkommen. Zwar ist er sowohl in Themen wie die Geschichte bewandert, doch sind diese drei Themen, die Themen welche ihn bis zur Gegenwart immer wieder verfolgen und am meisten interessieren.

Freunde besitzt der Mink quasi keine. Alleine seine Crew sind seine Freunde, wobei man diese nicht als wirkliche Freunde bezeichnen kann. Mehr kann dies bei der richtigen Führung zu einer Familie werden. Zwar würde er sich wünschen Freunde zu besitzen, doch scheitert dies immer wieder an Nero’s Art sowie an seinem misstrauen. Trotz seines Wunsches nach wahren Freunden, ist er darüber jedoch nicht traurig. Bisher lernte er keine Person kennen, wem er wirklich Freund nannte, also konnte er es nicht vermissen. Er ist sich nun mal auch selbst bewusst, dass es zum Großteil an ihm liegt, weswegen er damit leben kann bzw. muss. Zwar fehlt es ihm oftmals (auch wenn er dies nicht zeigt) eine Person zu haben, mit der er lachen sowie weinen kann, doch mit der Einsamkeit kann der Kater sehr gut umgehen. Er ist es nun mal bereits sein gesamtes Leben gewöhnt. Auch hat er sich schon sehr oft Gedanken über eine mögliche Freundschaft gemacht und er hat sich selbst geschworen seine Freundschaften zu pflegen und immer für seine Freunde da zu sein, doch muss sich erstmals  jemand finden lassen. Er ist zudem äußerst wählerisch mit was und mit wem er seine Freizeit verbringt, weswegen man es überhaupt erstmals schaffen muss von ihm angenommen zu werden. Zudem ist wohl der größter Knackpunkt Nero selbst. Er besitzt nun mal seine eigene Art. Viele große Worte und lange Unterhaltungen zu führen, ist nun mal nicht seine Stärke. Allgemein ist er nicht besonders gut darin zwischenmenschliche Beziehungen zu führen, bzw. aufrecht zu halten. Dazu kommt noch, dass ihn erstmal jemand als Freund haben möchte. Er schert sich nicht für andere Menschen und ist das perfekte Beispiel für einen arroganten Egozentriker, und wer will schon einen arroganten Egozentriker als Freund besitzen? Hat eine andere Person ein Problem, so ist es sein Problem. Möchte jemand über seine Gefühle reden, so ist Nero der falsche Ansprechpartner. Solche Punkte sind Gründe dafür, weswegen niemand Nero als Freund haben möchte. Zudem ist Nero eine sehr ehrliche Person. Meist sogar zu ehrlich. Stört ihn etwas an einem Menschen, so spricht er es sofort aus. Es ist ihm relativ egal, wie verletzend dies klingen könnte, denn wenn ihn etwas stört muss er diesen Kommentar sofort los werden. Das Problem dabei ist nur, dass ihn sehr schnell Eigenschaften an Personen stören. Zudem ist er nun mal ein Hygiene Fanatiker, weshalb man bestenfalls niemals mit einer schlechten Hygiene bei ihm auftauchen sollte, da dies für ihn ein Signal dafür ist, dass er Nero nicht respektiert. Zwar ist er selbst nicht besonders gut im Respekt zeigen, doch erwartet er von allen anderen Personen Respekt. Zwar ist dies widersprüchlich, doch ist dies nun mal seine Art. Doch abgesehen vom Respekt welches Nero einer Person nur selten zeigt, ist er allgemein ein wenig Gefühlskalt. Mitleid beispielsweise kennt er nicht. Zudem ist seiner Meinung nach der Zeigen von vielen Gefühlen eine große Schwäche, da diese Gefühle als Angriffsziel genommen werden können. Meist versucht er so wenig wie möglich Gefühle zu zeigen. Selbst wenn vor seinen Augen ein Mensch sterben sollte, zeigt er so wenig Gefühle wie möglich. So wurde ihm das nun mal schon immer beigebracht, denn laut seiner Mutter sind Gefühle lediglich Emotionen welche Menschen daran hindern das zu tun, wofür diese bestimmt sind. Genau deshalb soll es auch so viele Versager auf dieser Welt geben, weil diese sich von ihren Emotionen und Gefühlen lenken lassen. Die gleiche Meinung vertritt Nero mittlerweile auch. Er meidet Gefühle zu zeigen und versucht eher seiner inneren Ruhe und Kälte freien Lauf zu lassen. Emotionen sind natürlich nicht komplett ausgeschaltet, doch er vermeidet diese und kann Sie nur bei Personen frei raus lassen, welche er bereits länger kennt. Allgemein ist er jedoch bei vertrauten Personen ein wenig anders. Seine gefühlskalte Art lässt dort leicht nach, sowie fängt er an mehr mit seinen Mitmenschen zu sprechen. Hat man das Vertrauen von Nero gewonnen, so hat man auch einen treuen Begleiter an seiner Seite, doch vorerst muss man es soweit erstmals schaffen.
Ein weiterer Punkt kann jedoch auch daran hindern mit Nero eine Freundschaft anzufangen. Er ist gierig. Er ist ein Dieb und teilt nur ungern. Er möchte an liebsten die gesamte Welt für sich beanspruchen, doch ist dies nun mal schwer. Besonders im Thema Geld kann man Nero niemals vertrauen. Als Drogenhändler geht er sehr geizig und konsequent mit sein hart erarbeitetes Geld um. Er hat nun mal nichts zu verschenken.

Als Drogenhändler ist Nero natürlich nicht allzu gut auf die Marine zu sprechen. Er vertreibt als Pirat die Ware und dann ist natürlich die Marine sowie die Weltregierung sein natürlicher Feind. Dies ist jedoch nicht der einzige Punkt, weshalb er einen Hass gegen die Regierungen hegt. Sie versuchen die Menschen klein zu halten. Besonders Personen welche der absoluten Gerechtigkeit folgen, sind in Nero's Augen schlimmer als kaltblütige Mörder. Er ist selbst ein Freigeist und so verachtet er es auch eingeschränkt zu werden. Er ist der Herr seines eigenen Körper und es ist eine freie Welt, wieso wollen diese dann die Menschheit einschränken? Am Kopf der Weltregierung sitzen wenige Personen welche alles steuern, und Nero soll dann auf die paar Personen hören, nur weil diese alte verärgerte Tattergreise sind die die Welt für sich beanspruchen wollen? Zudem glaubt Nero denen kein einziges Wort. Wer weiß, wie viel die Marine und die Weltregierung der Menschheit verschweigen und dann wollen diese die Menschen klein halten. Als wären diese Ameisen die.
Der Hass bezieht sich aber gegen die Regierungen an sich. Gegenüber den Soldaten, die selbst eventuell nichts für das System können, ist Nero komplett offen eingestellt. Genau wie gegenüber anderen Piraten, Kopfgeldjägern und Zivilisten. Er versucht Personen nicht nach dem äußeren oder ihrem Beruf zu verurteilen. Natürlich hasst er es wenn Personen ungepflegt sind, doch heißt dies nicht gleich, dass es auch schlechte Menschen wären. Wird Nero von jemanden attackiert oder in irgendeiner Art und Weise belästigt und eigeschränkt, so ist er nicht abgeneigt den Feind selbst zu attackieren und zur Not zu töten. Dies ist kein Problem für den Mink, doch sollten die Personen Nero freundlich und mit Respekt entgegen treten, so ist dieser auch mehr oder weniger auf seine eigenen Art und Weise freundlich. Er lässt sich nunmal von niemanden alles gefallen. Wie du mir, so ich dir, so sieht es der Mink. Besonders problemeatisch kann es jedoch werden, da man Ihn sehr schnell reizen kann. Man muss nur anfangen den Mink zu beleidigen, und schon kann es dazu kommen, dass er seinen gegenüber attackiert. Wie sagt man so gerne, "Hunde die Bellen beißen nicht" und dies ist bei Nero programm. Er weiß sich zu benehmen und schmeißt nicht mit Beleidigungen herum, sondern wenn es drauf an kommt, zeigt er lieber seine körperliche Kraft. Nervige Personen kann er zudem auch nicht sonderlich ausstehen, doch heißt nervig nicht immer, dass er die Person dann auch schmerzen zufügen möchte. Grobe und ehrliche Worte können dadurch der Person entgegen gebracht werden, oder er verschwindet einfach. Dies kommt auch drauf an wie sympatisch die Person Nero ist.
Gegenüber der Revolutionsarmee ist der Kater positiv eingestellt. Zwar würde er sich auch von diesen nichts sagen lassen, doch wenn es hart auf hart kommen würde, so wäre Nero sofort gewillt dieser zu helfen und diese mit seiner Kraft zu unterstützen. Sie verfolgt nun mal ein großes Ziel mit welchem sich Nero identifizieren kann und so hegt er auch keinerlei negative Gefühle gegenüber der Revulationsarmee.

Zuneigung:

Bücher
Schon in jungen Jahren war die Nachtkatze eine Leseratte. Er liebte es schon immer sich Wissen anzueignen, besonders wenn es um die Arznei oder Wissenschaft ging. Wissen ist nun mal Macht, und er versucht sich immer weiter Wissen anzueignen, um seinen Gegner einen Vorteil zu erhaschen.
Kämpfen
Es ist sein Leben. Nero ist geboren um zu kämpfen und genauso liebt er diese Tätigkeit.
Essen
Sein Körper ist zwar schmächtig, doch trotzdem vermögen die meisten Personen sich wundern, wenn man Nero essen sieht. Er kann Tonnen verdrücken bis sein Sättigungsgefühl anfängt zu greifen.
Freiheit
Nero sehnt sich nach der für ihn absoluten Freiheit. Er möchte sich von niemanden etwas sagen lassen, und so möchte er auch sein Leben so gestalten wie es ihm beliebt.
Sich selbst
Er selbst ist von seinen Fähigkeiten sowie seinem Wissen überzeugt. Nero ist sich seinen eigenen Qualitäten bewusst, er weiß was er kann und das er sehr gebildet ist, und genau deshalb zeigt er dies durch seiner arroganten Art der Außenwelt.
Natur
Als Nachtkatze ist Nero sehr naturverbunden. Er liebt diese und versucht zudem meist die Natur um ihn herum zu bewahren. Der Anblick der frei lebenden Tiere sowie der verschiedenen Pflanzen findet der Pirat wunderschön.
Antike Bauwerke
Schon seit seiner Kindheit interessiert sich Nero sehr für antike Bauwerke. Diese liebe zum Detail die dort meisten rein gesteckt wurde, sowie die Geschichten hinter den Bauwerken findet er immer wieder aufs neue beachtlich.
Medizin
Sehr früh begann sich Nero für die Medizin zu interessieren. Er fand es schon immer sehr interessant seinen eigenen Körper besser kennenzulernen, sowie zu wissen, was man bei Verletzungen am besten tun sollte. Zudem liegt das Thema Medizin sehr nah am Thema Drogen, weshalb er sein Wissen auch dafür missbrauchen kann, um Drogen herzustellen und diese auf den Markt zu bringen.
Wissenschaft
Die Wissenschaft ist ein breites Thema. Über dieses Thema hat Nero auch schon sehr viel nachgelesen, weshalb sein Wissen für einen Leien sehr hoch ist. Er kann sehr gut wissenschaftliche Themen nachvollziehen und ist auch in der Lage diese für seine Zwecke zu nutzen.
Bücher
Schon immer war Nero ein Bücherwurm. Ob es nun Medizinische Bücher oder Horrorgeschichten waren, war der Nachtkatze immer egal. Wissen ist nun mal Macht, und so versuchte er schon damals sich so viel Wissen wie möglich anzueignen, um dieses Wissen irgendwann für seine Zwecke nutzen zu können.
Drogen
Ungewöhnlich für eine Katze, doch durch seine Vergangenheit ist Nero nun mal schon in jungen Jahren an Drogen gekommen und so kam es auch dazu, dass dieser öfters Drogen konsumiert. Das er süchtig wäre kann man jedoch nicht sagen. Er nutzt meist Drogen um zu entspannen oder sein Horizont zu erweitern, dabei fokussiert er sich auch nicht auf eine einzige Droge, sondern er wechselt ständig um nicht nach einer einzigen Droge süchtig zu werden. Zudem liegt sein Konsum nun mal sehr nahe, da er diese Drogen sogar vertreibt.

Abneigung:

Marine/Weltregierung
Wer sonst versucht den Menschen die Freiheit zu nehmen? Die Marine/Weltregierung schränkt in Nero's Augen lediglich die Freiheit der Menschen ein und das war es. Er möchte frei sein und so ist die Marine/Weltregierung der natürliche Feind Nero's.
Naive Personen
Alles glauben? Sowas würde Nero niemals im Sinn kommen. Allgemein fällt es ihm schwer, dinge zu glauben, welche nicht im Buche geschrieben wurde. Er selbst vertraut auf Fakten und auf keine leeren Worten von irgendwelchen normalen Personen.
Menschenmassen
Lieber ist Nero für sich alleine oder unter einer kleineren Gruppe an Menschen, als vor einer Menschenmasse zu stehen. Durch sein Aussehen fällt der Pirat nun mal sehr schnell auf, was alleine wegen seinem Kopfgeld nicht immer positiv ist. Genau deshalb trägt er in der Öffentlichkeit meist einen schwarzen Mantel, um sein auffallendes Fell zu bedecken.
Einschränkungen
Nero lebt für sich selbst. Er möchte für sein eigenes Wohl nur das beste, und genau deshalb lässt er sich auch nicht einschränken. Er macht das was er für am besten hält, und er weigert sich prinzipiell auf Regierungen oder die Marine zu hören. Lediglich das Wort seines Kapitäns folgt er meist.

Interessen:

Zeichnen
Nero ist ein begnadeter Zeichner. Als Navigator liebt er es Karten und Wege zu zeichnen, um diese für die Zukunft festzuhalten.
Spielen
Ein paar wenige natürliche Instinkte besitzt Nero natürlich immer noch und so zählt auch das spielen und kraulen dazu. Er liebt es von anderen Personen gekrault zu werden, besonders am Kopf. Doch umso mehr liebt er es, wenn man sich die Zeit nimmt um mit ihm zu spielen. Sei es mit einem Wollknoll oder anderen Gegenständen.

Desinteressen:

Hunde
Es ist der natürliche Feind einer Katze, und so hasst er diese Tiere. Er kann den Geruch und ihre Art einfach nicht ausstehen.
Wärme
Es ist ungewöhnlich für eine Katze, doch er liebt die Kälte. Vielleicht kommt dies ja durch seine Teufelsfrucht, doch er hasst es wenn es zu heiß wird. Sein Fell wärmt Nero nun mal genug, da braucht er keine 30 grad draußen um sich aufzuwärmen.

Ziel:

Primär möchte Nero einfach sein Leben leben. Niemand soll ihn einschränken und er möchte die Freiheit begehren. Genau deshalb ist es für ihn auch wichtig, dass er in seiner Crew ein gewisses Maß an Freiheit besitzen darf. Regeln sind für ihn nun mal keine Welt. Seiner Meinung nach sind Regeln zum brechen da und genau deshalb ist Nero als Pirat auch der geborene Feind für die Marine und Weltregierung, welche versuchen die Menschheit klein zu halten. Dies ist auch der Punkt, weshalb er einen Groll gegen diese Vereinigungen hegt. Alle Wesen sollen frei sein und tun und lassen können was Sie wollen. Niemand sollte die Menschheit klein und unwissendlich lassen.. aber dafür gibt es ja Nero, welcher gegen die Marine und Weltregierung als Pirat kämpft.
Zudem ist Nero ein sehr materiell eingestellter Kater. Geld und wertvolle Gegenstände sind für ihn sehr wichtig. Nicht umsonst klaut er, denn was gibt es auch schöneres als Geld von anderen Personen zu klauen um sich selbst ein Luxus zu ermöglichen? Arm ist der Kater jedoch nicht. Seit Jahren handelt er bereits mit Drogen, wodurch er sich bereits einen Namen im Schwarzmarkt gemacht hat. Geld bleibt dabei natürlich nicht aus, da er einiges an Drogen im großen Stil vertreibt.



◈ Biografie ◈


Kuroro Mai

Mai ist die Mutter von Nero. Sie war einst eine sehr beliebte Minkdame in Zou. Niemand wusste von ihrem Handel, bis dato war Sie auch sehr beliebt und wurde als eigenständige und starke Frau anerkannt. Sie ist sich selbst nun mal bewusst was Sie möchte, und genau dies setzt Sie auch durch. Niemand darf ihr etwas sagen, nicht mal ihr eigener Mann. Den Charakter erhielt Nero auch von ihrer Mutter, da die beiden sich ungemein ähneln. Beide sind skrupellos und haben ihre eigene Art. Zwar konnte sich Mai schon immer besser als Nero in die Gesellschaft eingliedern, da diese auch eine sehr gute Schauspielerin war, doch dafür bekam Nero nach der Geburt umso mehr ihrer Arroganz vererbt.
Die Idee mit dem Drogengeschäft war auch ihre Idee. Einst war Mai eine namenlose einfache Bürgerin, doch Sie wollte raus aus dieser Situation und der Gier trieb Sie zu den Drogen. Ihre Aufgabe war es die Drogen zu vertreiben sowie sich um die Läufer zu kümmern. Sie war immer sehr streng zu ihren Mitarbeitern, genauso wie zu ihrem Mann, doch wollte Sie im inneren immer nur das beste für ihre Familie sowie für sich selbst. Wobei es primär immer um Sie ging.
Die Beziehung zwischen Mai und Nero war sehr gut. Sie war Nero's Lehrerin und Trainerin zugleich. Ihr Ziel war es aus Nero einen starken Mann zu machen, welcher sich wehren können sollte und auch das Familiengeschäft weiter leiten sollte. Genau deshalb nahm sich Mai auch immer sehr viel Zeit für ihren Sohn.


Kuroro Tao

Tao ist der Vater Nero's. Schon immer war er eine Person welche dies tat was ihr gesagt wurde. Manche würden sich sogar wagen zu behaupten, dass Tao ziemlich dumm sei, doch für Mai war er immer von Vorteil, da er das tat was Sie sagte. Er besaß selten eine eigene Meinung und war das Bild eines Mitläufers, doch der einzige Wunsch welcher in seinem kleinen Kopf schwirrte war, dass es seine Familie gut ging. Dies war sein einziges Ziel und genau deshalb tat er auch immer was seine Frau verlangte und was für die Familie am schlausten war. Genauso wie seine Frau Mai war auch er an dem Familiengeschäft des Drogenhandels beteiligt. Er kümmerte sich um die Beschaffung der Drogen und um die Finanzen, soweit Mai dafür keine Zeit hatte.
Mit Nero hatte er immer um einiges weniger zu tun als Mai. Sie hatten zwar eine gute Beziehung zueinander, doch bestand diese meist nicht aus vielen Worten. Beide waren sich der gegenseitigen Liebe bewusst, doch hatten Sie nicht viel gemeinsam. Eher verachtete Nero seinen eigenen Vater ein wenig. Er hielt ihn schon immer für schwach, da er nie eine eigene Meinung besaß und immer das tat was man ihm sagte, was Nero immer als große Schwäche ansah.



Geschichte:

Einzug in das Drogengeschäft
Einst, bevor Nero geboren war, waren seine Eltern ganz normale Bürger. Tao arbeitete auf einer Farm auf dem Acker und seine Frau Mai war in der Politik besiedelt, wo Sie aber keinerlei Erfolg hatte. Keine Karriere der beiden nahm anlauf und das Geld blieb auch aus. Zu dem Zeitpunkt waren die beiden noch ziemlich jung, doch vor ihren Augen hatte Mai nur das Geld. Ihr war schon seit dem Anfang der Beziehung mit Tao bewusst, dass dies ein treuer Begleiter war und so kam Mai auch auf diese zwielichtige Idee. Als Politikerin bekam Mai so einiges mit, egal ob Sie nun erfolgreich war oder nicht. So bekam Mai auch mit, dass auf Zou mit Drogen gehandelt wurde, was Sie bisher nie interessierte, doch sollte sich dies ändern. Von einem auf den anderen Tag fingen die beiden an sich mit dem Thema Drogen auseinanderzusetzen, sowie diese zu vertreiben. Ihren Job hielten die beiden vorerst bei, damit dies nicht so schnell auffliegen könnte. Alles ging ziemlich schnell voran. Die Drogen waren schnell beschafft und so konnte das Geschäft auch schon beginnen. Anfangs war Tao dafür zuständig die Drogen auf den Markt zu verteilen und Mai wollte sich im Hintergrund halten, doch es ging alles schneller als Gedacht. Schon nach wenigen Jahren bauten die beiden sich etwas auf. Im Untergrund auf Zou waren ihre Namen sehr bekannt, besonders der von Mai war wegen ihrer skrupellosen und arroganten Art bekannt, doch störte dies Mai nicht, sondern eher im Gegenteil. Nun machten die beiden auch sehr viel Geld und besonders gut war es, dass niemand davon etwas mit bekam. Die beiden blieben trotz der Anerkennung und des Geldes auf den Boden und entschieden sich eines Tages dafür ein Sohn zu gebären. Wieso auch nicht? Nun konnten die beiden ihm etwas bieten und bisher lief auch alles gut. Nur wenige Personen wussten etwas von ihren Geschäften und so machten sich die beiden auch keine Sorgen um ihr Leben, sowie das Leben ihres Kindes.

Nachwuchszeit
Nun war es so langsam an der Zeit für Nachwuchs. Eine kleine Nachtkatze wurde geboren, welche nach dem Vater von Mai genannt wurde, nämlich Nero. Er war ein kleiner aufgeweckter Bursche. Schlaf mochte er nicht allzu gerne, weshalb es ihm mehr Spaß brachte seine Eltern auf die Palme zu bringen. Die beiden hatten schon genug mit ihren Drogengeschäften zu tun, wovon die beiden den kleinen erstmal fern halten wollten. Nero selbst hatte schon immer ein Luxus. Er bekam all das was er brauchte und wollte. Besonders gerne las er selbst in jungen Jahren schon Bücher. Er war schon immer ein sehr neugieriger und schlauer Junge, doch seine arroganz und respektlose Art ließ auch nicht lange auf sich warten. Zu älteren Personen - außer seine Mutter - hatte der kleine Nero keinerlei Respekt. Dies lag jedoch auch daran, dass ihm dies nie beigebracht wurde. Er verbrachte nun mal sehr viel Zeit mit seiner Mutter, welche ihm beibrachte das man für sich selbst leben sollte, und nicht für andere Personen.
Es vergingen sehr viele Jahre wo Nero nichts von dem Geschäft seiner Eltern mit bekamen. Er wusste, dass die beiden sehr beschäftigt waren, doch redeten Sie nie mit ihm über das Drogengeschäft. Zwar war Mai sehr viel bei ihren Sohn, doch mehr um mit ihm zu trainieren und ihm Dinge beizubringen. Besonders interessierte Nero schon immer die Medizin, was auch für Mai positiv war, da diese sich in dem Gebiet auch ein wenig auskannte. Es dauerte aber nicht lange, bis Nero schon einige Medizinbücher durch hatte und schon in jungen Jahren begabter als seine Mutter war. Die lilafarbene Katze war schon sehr früh talentiert sich dinge zu merken. Er las nun mal sehr gerne und hatte kein Problem damit, sich Bücher mehrmals durchzulesen, weswegen er sich die dort beschrieben Themen sehr gut merken und aneignen konnte. Zwar gab es oftmals Wörter die er nicht verstehen konnte, doch brauchte er Hilfe so war seine Mutter immer da. Auch die Kampfkunst war für Nero ein großes Thema. Er liebte es schon immer zu kämpfen und andere zu verletzen. Egal ob es andere Kinder waren oder auch seine Mutter, wobei es diese nie störte, da Sie ihn zu einem Kämpfer erziehen wollte. Sie selbst war nun mal auch eine starke Kämpferin.

Die Eingliederung
Schon sehr früh wollte Mai ihren eigenen Sohn in das illegale Drogengeschäft eingliedern. Er war nun mal sehr früh reif und hatte eine respektable Kampfkraft sowie ein großes Wissen und so wollte Mai ihren Sohn für ihre Geschäfte nutzen. Anfangs wurde ihm erstmal alles gezeigt. Das es illegal war, war Nero egal. Er war zu dem Zeitpunkt nun mal erst 15 Jahre alt und so gab ihm dies noch einen extra reiz. Nach kurzer Zeit war er sogar für einige eigene Läufer zuständig, sowie für einiges an Geld mit welchem gehandelt wurde. Weiterhin blieb auch alles im Untergrund, doch schon als Kind musste Nero einige Leichen begraben. Er wurde von seinen Eltern nun mal als vollwertiger Geschäftspartner angesehen, und so musste sich Nero auch schon früh um Personen kümmern welche beispielsweise nicht zahlen. So wurde ihm wohl auch nie beigebracht seine schauspielerischen Talente zu fördern, sondern eher wurde lediglich seine kalte und skrupellose Art gefördert.
Da Nero auch schon früh mit Drogen in Kontakt kam, fing er auch früh an diese zu konsumieren. Seine Eltern waren zwar komplett dagegen Drogen zu konsomieren, doch hatte er nun mal schon früh viel Geld und verantwortung, und was macht natürlich ein kleiner Drogenbaron irgendwann? Er fängt natürlich an selbst seine Drogen zu konsumieren. Dies hatte jedoch nie große Auswirkungen auf ihn selbst. Er kannte sich nun mal sehr gut mit Drogen und Medikamenten aus, und so wusste er auch, was er wie nehmen konnte ohne selbst süchtig zu werden. Ihm machte es zwar Spaß ab und an Drogen zu konsumieren, doch sollte sich dies immer im Rahmen halten.

Ein besonderer Fund
Nicht nur Drogen wurden im Untergrund in Zou gehandelt. Eines Tages kam es sogar dazu, dass eine Frucht auf kam. Die Hie Hie no mi. Natürlich wollte jeder diese Frucht besitzen. Die einen wollten Sie selbst konsumieren und andere sahen das Geld in dieser wertvollen und einzigen Frucht. Sogar das Interesse der Kuroro Familie wurde gereizt, weshalb es auch nicht lange dauerte bis Mai diese Frucht ergatterte und in ihren Händen hielt. Sie hatte nun mal mit den Jahren ein großes Vermögen angespart. Zudem war der Verkäufer ein Freund der Kuroro Familie, wo er Schulden dank seinem Drogenkonsums hatte. Der Herr hatte zudem allgemein sehr viel mit der Kuroro Familie zu tun, da dieser bei Ihnen Drogen kaufte und diese außerhalb von Zou zum teil vertrieb. Dank dieser Geschäfte hatte er auch Schulden bei der Familie, weswegen dies alles verrechnet wurde und sich die Familie somit die Frucht leisten konnte. Doch wofür wollte Sie diese benutzen? Weiter verkaufen stand nicht zur frage. Sie wollte aus ihren Drogengeschäften nun mal ein Imperium machen, und so kam Mai auch auf die Idee diese Frucht zu konsumieren. Vorerst wollte Sie diese selbst konsumieren, doch irgendwann wurde ihr klar, dass Sie nun mit über 50 Jahre nicht mehr lange zu leben hatte. Sie wusste nun mal nicht wie lange alles gut ging und wie lange Sie noch überleben konnte, weswegen sich Mai dafür entschied, diese Frucht ihren Sohn zu geben. Sie wollte das aus ihm ein Krieger wird. Ein Mann mit sehr viel Einfluss und der das Familiengeschäft viel weiter bringen konnte, und so übergab Mai ihren Sohn diese Frucht. Vorerst besaß Nero keinerlei Interesse daran eine Gefrierkatze zu werden, doch war dies Mai egal. Sie zwang ihren Sohn mit Gewalt diese Frucht zu verspeisen, was im nachhinein gesehen für Nero eher von Vorteil war.
Sofort nachdem dieser die Frucht verspeist hatte, merkte er auch sofort ihre Auswirkungen. Sein Körper fühlte sich kalt an und er konnte nicht anders als zu frieren. Besonders wenn es Heiß war, machte ihn dies zu schaffen, weshalb er nun gemeinsam mit Mai anfing seine Kraft zu erlernen. Er trainierte Tagtäglich um die Frucht zu beherrschen und so wurden seine Kräfte auch von Tag zu Tag verbessert.

Vorbereitung auf das wahre Leben
Langsam wurde es für die Nachtkatze ernst. Mittlerweile war er nun 17 Jahre alt und fast volljährig. Sein Leben war anders als das der anderen in seinem Alter. Frauen kümmerten ihn nicht sonderlich, und wenn, dann nahm er sich einfach das was er wollte. Er war nun mal durch seinen Beruf ziemlich abgehärtet und dies zeigte er seinen Mitmenschen. Zudem war er nun bereits ein sehr starker Kämpfer. Tägliches Training seiner Fähigkeiten war immer an der Tagesordnung. Auch seine Teufelskräfte wurden ständig trainiert, damit er immer besser damit umgehen konnte. Teilweise fürchten ihn mittlerweile sogar viele Personen, da er ein ziemlich beachtliche Kampfkraft besaß. Zudem war er im Untergrund sehr aktiv, weswegen sich Nero auch dort oftmals die Hände schmutzig machen musste. So langsam fanden es aber auch einige Personen auf Zou komisch wie Nero drauf war. Seine Eltern konnten eine andere Maske aufsetzen, um so ihre wahres Ich zu verbergen, doch Nero gelang dies meist nicht. Als er noch ein Kind war, wurde er nur als unerzogenes Kind abgestempelt, doch umso älter er wurde, umso komischer kam er rüber. Wieso war er nur so respektlos? Wieso war er immer so aggressiv? und wieso sah man ihn nur selten und woher hatte er sein Geld? So langsam gingen diese ganzen Fragen durch die Köpfe der Bürger Zou's.

Schneller Fall
Eines Tages musste es doch so kommen. Unglücklicherweise kam alles raus. Eines Tages als Nero nun bereits 20 Jahre jung war, besaß er bereits 5 Leute unter sich. Er arbeitete mit seinen Eltern gemeinsam, doch besaß jeder seine eigenen Läufer. Nero war schon immer anders, doch nun wollten auch ein paar neugierige Bürger wissen womit er sein Geld verdiente. So neugierig wie diese waren, verfolgten Sie Nero und wurden Augenzeugen davon, wie er Drogen an Personen übergab. Diese Personen waren seine 5 Läufer und bei diesem Treffen handelte es sich um sehr große Mengen an Drogen, was die neugierigen Bürger dazu brachte, dass diese es überall herum erzählten. Schnell ging das eine Runde und die oberen Personen aus Zou schauten sich die Kuroro Familie genauer an. Schnell konnten diese erkennen, dass nicht nur Nero in Drogengeschäften verwickelt waren, sondern die gesamte Familie. Es war ein Wunder, dass diese damit so viele Jahre erfolgreich waren, doch irgendwann musste ja der Fall kommen.
Der Kuroro Familie war natürlich bewusst, dass denen nun das Gefängnis drohte. Kämpfen war keine Wahl, da diese um Welten zu schwach waren, weshalb es nun für die 3 Katzenminks hieß zu fliehen. Es war sehr riskant, besonders da Nero ein Teufelskräfte nutzer war, doch die Familie musste es versuchen zu fliehen. Anderenfalls drohte nämlich das Gefängnis, und das wollte die Familie natürlich nicht.
Also gab es eine Nacht und Nebel Aktion. Durch die Kontakte im Untergrund konnte Mai schnell ein Schiff für die Reise kaufen. Dieses wurde nachts unbemerkt bevor die Familie in das gefangen genommen werden sollte bereit für den Start gemacht. Es gab genügend Proviant und schon sollte es auch los gehen. Alles ging so schnell, bis die drei auf dem Meer waren. Es schwankte und für Nero war es total ungewohnt. Dieses Gefühl auf dem Meer zu sein kannte er nicht, doch es gefiel ihm. Diese Brise der frischen Luft. Es war so toll.

Zeit für das wahre Leben
Nun sollte sich das Leben für Nero drastisch um 180 grad ändern. Vorher lebte er sein gesamtes Leben auf Zou, wo er sich etwas gemeinsam mit seiner Familie aufbaute. Er kannte dort sehr viele Personen und hatte besonders durch den Untergrund sehr viele Kontakte, doch war dies alles nun egal. Er war gezwungen ein neues Leben zu beginnen. Wut verspürte er gegenüber den Minks jedoch nicht, da er sowieso damit rechnen musste. Er wurde nun mal in der illegalität geboren und so war ihm auch schon früh bewusst, dass dies von der Gesellschaft nicht akzeptiert werden würde.
Nun war seine Vergangenheit jedoch egal, denn erstmal musste sich die Kuroro Familie um ihr eigenes Leben kümmern. Niemand der drei war ein besonders guter Seemann, weshalb nun Vorsicht geboten war. Tagelang trieben die Drei durch das Gewässer um Zou herum. Sie wussten nicht wo lang und wie lange es dauern würde, bis die drei ein Land erreichen sollten. Doch gottseidank war Gott mit Ihnen, und so wurde die Kuroro Familie nach ganzen 2 Wochen auf dem offenen Meer von einer Piratencrew gefunden. Es war ein gigantisches Schiff welches die drei aufgabelte, welche nach 2 Wochen kurz davor waren zu verhungern. Zwar hatten diese einiges an Proviant dabei, doch war dies schneller weg als erwartet.
Die Piraten nahmen die drei vorerst auf. Sie holte diese auf das Schiff hinauf und sofort stand ein Mann wie ein Bär vor den dreien. Es war der Kapitän welcher fast wie ein Monster aussah. Seine Körpergröße betrug fast 3 Meter und zudem war sein Körper bestückt mit einem extrem muskulösen Körper. Den jungen behalten wir und die anderen beiden werden entsorgt. sprach er ohne überhaupt ein Wort mit den drei Minks zu sprechen. Anscheinend war für ihn ein Mink nichts besonderes, genauso wie das Leben einer anderen Person für ihn nicht besonderes war. Es war ein Schock für die drei, da es nun hieß, dass Mai und Tao sterben mussten. Natürlich versuchte Mai sich sofort zu wehren. Sie zückte ein Dolch und versuchte dieses in den Rücken des Kapitäns zu stechen, welcher sich nun von den dreien abwendete. Dies wurde jedoch schnell mit einem Schuss in Mai's Kopf negiert. Ein Schütze stand wenige Meter von den dreien entfernt und ohne zu zucken erschoss er Nero's Mutter. Nero fiel sofort auf seine Knie, genauso wie sein Vater. Eine solche Trauer verspürte er noch nie, doch als er grade die Leiche seiner Mutter in den Arm nahm, hörte er noch einen Schuss welcher Tao traf. Er wusste nicht mehr was mit ihm geschah. Sein Leben war zwar mehr oder weniger sicher, da er nicht umgebracht werden sollte, doch ob dies ein schönes Leben war? Einst war er nun mal eine wohlhabende Nachtkatze, und nun sollte er so einfach sein ganzes Leben verlieren? Nunja, er konnte jedoch auch nichts machen. Zwar war Nero mittlerweile sogar stärker als seine Mutter, was auch durch seine Teufelskraft kam, doch trotzdem war ihm bewusst, dass er sich nicht mit allen Piraten auf den Schiff anlegen konnte.
Kurz nachdem nun sein Vater getötet wurde, kam auch schon ein kleiner Pirat auf Nero zu. Er war fast so groß wie er, doch wollte er keine Freundschaft, sondern er packte Nero am arm und schliff diesen in ein Raum auf dem Schiff hinein. Du bist nun unsere Putzfrau sprach er und drückte Nero einen Mop in die Hand. Dieser nahm ihn ohne ein Wort zu sagen an, da er wusste, dass es sonst sein Tod bedeuten würde. Ihm war zwar bewusst, dass dies kein Leben für ihn wäre, doch verließ er sich auf das Schicksal mit der Hoffnung eines Tages frei zu sein.

Von der Putze zum Piraten
Circa ein Jahr lang war Nero als Putzkraft tätig. In dieser Zeit konnte er lediglich selten trainieren, zudem verheimlichte er seinen "Kameraden" die Gefrierfrucht. Doch eines Tages kam es dazu, dass Nero kämpfen musste. Das Piratenschiff auf welchen er sich befand wurde angegriffen, und so kam auch schon ein anderer Pirat zu Nero und überreichte ihn ein Schwert. Es wird ein blutiger Kampf. Du musst für uns kämpfen und helfen, dass wir gewinnen! Dies war nun Nero's Chance sich zu beweisen. Er versuchte oft zu fliehen, doch wurde dies immer vereitelt, und so war ihm bewusst, dass er lieber als Pirat tätig sein wollte, statt als Putzkraft. Er musste sich nun beweisen und seinen Kapitän zeigen, dass er ein begabter Krieger war. Dies tat er auch. Er lief sofort aus seiner Kajüte heraus und begann zu kämpfen. Sofort zog er die Blicke seiner gesamten Kameraden an sich, da er sofort anfing mit seinen Teufelskräften zu kämpfen. Zwar beherrschte er diese noch nicht allzu gut, doch gemeinsam mit seinen kämpferischen Fähigkeiten als Mink konnte er eine große Hilfe für die Crew darstellen. Der Kampf wurde sogar gewonnen, was zum Teil auch an Nero lag, da dieser seine Gegner mithilfe seinen Gefrierfähigkeiten ziemlich zusetzen konnte. Nachdem nun die Crew gesiegt hatte, war es auch so weit das der Kapitän ein Gespräch mit Nero suchte. Er bot diesen an als Krieger für seine Crew tätig zu sein, was Nero natürlich nicht ablehnte.
Viele Jahre war Nero nun in der Crew. Vorerst als normaler Krieger und nach 3 Jahren wurde er auch schon die rechte Hand seines Kapitäns. Besonders wichtig war Nero für die Crew dank seinen Fähigkeiten, welche er immer weiter ausbaute. Mittlerweile betrug sein Kopfgeld auch schon 10.000.000 Berry, da er einige Schiffe überfiel sowie Auseinandersetzungen mit der Marine hatte. Dies ging auch weitere Jahre gut und so segelte Nero immer weiter mit der Piratencrew gemeinsam. Wut verspürte er jedoch nicht auf diese Crew, da diese seine Eltern umbrachten. Natürlich war er darüber traurig, doch verstand er mittlerweile auch die Piraten. Sie wollten nun mal frei sein und fremden Personen welche auf dem Meer rum trieben war nun mal nicht immer zu trauen. Sie nahmen Nero auch nur auf, da dieser ziemlich jung und unschuldig aussah... und natürlich weil eine Putzkraft fehlte.
Die Jahre vergingen und Nero blieb der Crew welche sich "Suicide" nannten treu. Er war weiterhin die rechte Hand seines Kapitäns und  so zog die Crew von Meer zu Meer um die Welt zu überqueren. Sie bestritten Abenteuer, lieferten sich Kämpfe mit der Marine sowie anderen Crews. So schaffte es Nero auch immer weiter sich einen Namen zu machen, sowie Bekanntheit zu erlangen. Natürlich vernachlässigte Nero jedoch nicht seine Bildung. Ihm war es wichtig seine Kenntnisse weiterhin auszubauen, weshalb man ihn auch oftmals in seinem Zimmer alleine auffinden konnte. Ihm war nun mal bewusst, dass er diese Crew nun mal nicht sein ganzes Leben begleiten wollte. Zwar kam er mit seinen Kameraden ziemlich gut zurecht, doch konnte er keinen von Ihnen wirklich vertrauen. Zudem waren in der Crew zu viele Schwächlinge welche seiner Meinung nach die Crew nur davon weg hielt, groß zu werden und zu wachsen. Seine Drogengeschäfte musste der Mink leider auch vernachlässigen. Die Crew war damit nun mal nicht einverstanden und so war es für ihn schwer dies durchzusetzen, auch wenn er der Vize war.

Beginn des wahren Leben
Nun war der Tag gekommen wo sich plötzlich alles ändern sollte. Das Schiff der Crew Suicide bewegte sich langsam über den Eastblue mit dem Ziel Loguetown zu erreichen. Bisher sah alles gut aus, doch plötzlich kam ein großes Kampfschiff der Marine auf die Crew zu. Natürlich fing ein Kampf an. Ein Kampf um Leben und Tod. Es war zudem nicht wie sonst, da sich nun auf dem Schiff der Marine ein Konzeradmiral befand. Es sollte ein schwerer Kampf werden und dies war es auch. Sofort griffen alle zu ihren Waffen und der Kampf dauerte stunden. Besonders der Konteradmiral war ein schwerer Gegner, doch widmete sich der Kapitän ihm. Sie waren beide fast gleich stark, doch schaffte es der Konteradmiral irgendwann mithilfe seines Schwertes einen richtigen Treffer zu landen, und schon war der Kapitän der Suicide Crew Tod. Er starb an dem Schwert eines Vizeadmirals. An sich ließ dies Nero kalt, doch wusste er auch, dass es nun an der Zeit war zu verschwinden. Der Großteil der Crew bestand nun mal aus Schwächlingen und diese wollte er nicht weiterhin unter sich haben. erstmal versuchte er leise zu verschwinden, doch besaß er nun mal mittlerweile ein Kopfgeld von 15.000.000 Berry, weshalb der Konteradmiral seinen Kopf wollte. Dieser war jedoch bereits angeschlagen. Es kam zu einem Kampf zwischen dem Konteradmiral und Nero welcher um Leben und Tod ging. Die beiden taten sich von ihrer Kampfkraft nicht viel, trotz das Nero fit war und der Konteradmiral angeschlagen war. Zum Glück des Minks war er angeschlagen, da er ansonsten zu schwach für ihn gewesen wäre, doch schaffte er es den angeschlagenen Gegner nach einem langen Kampf mithilfe seiner Fähigkeiten einzufrieren. Dies sahen auch die anderen Marinesoldaten und so gaben diese auch auf und machten sich auf den Weg dem Hauptquatier Bericht zu erstatten. Nero wusste jedoch auch, dass nun die Zeit gekommen war zu verschwinden, und so machte er sich zu Fuß über das Wasser auf dem Weg nach Loguetown. Gottseidank war er ein Gefriermensch, weshalb der Weg über das Wasser keinerlei Problem darstellte, doch trotzdem zog sich der Weg. Es dauerte Stunden bis er endlich land erreichte.
Nun wollte er sich auch ein neues Leben aufbauen. Er tötete eine Konteradmiral, also wusste er auch, dass er sich vorerst verstecken musste da die Marine dies wohl nicht auf sich sitzen lassen wollte. Zwar war Loguetown kein guter Ort um sich zu verstecken, doch schaffte Nero es in einem unbewohnten Keller unterzukommen.
Dort baute er sich auch ein kleines Labor um Drogen herzustellen, welche er anschließend in Loguetown vertreiben wollte. Die materiallien dafür kaufte er im Ort ein. Gottseidank dachte er daran, seine alte Crew zu bestehlen, da er dadurch genügend Geld hatte um sich alles zu leisten. Es dauerte nicht lange und Nero hatte seine ersten eigenen Drogen hergestellt, um genauer zu sein stellte er Ayahuasca her, was er auf dem Markt teuer vertreiben konnte. Damit fing er auch schon an. Der Kontakt im Untergrund von Loguetown wurde schnell hergestellt, man musste nur wissen wann man wo in den richtigen Ecken suchen musste um die richtigen Personen zu finden.
So fing Nero also an sich selbst etwas aufzubauen. Er vertrieb Drogen, trainierte alleine und versuchte von der Marine nicht geschnappt zu werden. Mittlerweile betrug sein Kopfgeld sogar 21.000.000 Berry, doch wurde dies schnell angehoben. Natürlich war die Marine auch nicht blöd, und so hat ein V-Mann Nero verraten. Sofort wurde die Suche nach ihm erhöht, doch die Nachtkatze war nicht blöd und konnte sich immer gut genug verstecken. Durch das Drogenhandel wurde sein Kopfgeld sogar nochmals leicht angepasst. Nun betrug es 34.600.000 Berry und der mittlerweile 32 jährige Mink musste immer mehr aufpassen nicht gefasst zu werden. Er merkte aber, dass sein Leben nun erst richtig anfing. Bisher war er immer nur in einer Piratencrew in der er eigentlich nicht sein wollte. Lediglich sein Kapitän schaffte es ihn zu binden, was auch daran lag, dass dieser Nero überlegen war. Doch zum Vorteil von ihm war er ein guter Trainingspartner, doch auch wie in Loguetown konnte er alleine sehr gut trainieren. Er wohnte mittlerweile auch nicht mehr in einem Keller, sondern konnte er sich in einem Wald abgelegen von Loguetown eine kleine Hütte bauen, in der er alles herstellte. Nun sollte sein Leben jedoch erst richtig beginnen, denn der Mink hat noch einiges vor sich.


◈ Sonstiges ◈


Trivia:
- Die Neugierde von Nero ist sehr groß. Zwar merkt man ihn das nur äußerst selten an, doch interessiert er sich immer für neue Dinge. Besonders die Fähigkeiten von anderen Teufelskräften reizen den Kater sehr.


Avatar: Beerus aus Dragon Ball Super
Account:  EA




Zuletzt von Kuroro Nero am Mo Apr 30, 2018 1:10 pm bearbeitet; insgesamt 35-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mo März 19, 2018 2:39 pm

Nero
Kuroro



Körperstärke: 3
Ausdauer: 2
Geschwindigkeit: 3


◈ Kämpferische Daten ◈


Hie Hie no Mi [Gefrier-Frucht]
Kategorie: Logia
Beschreibung: Besitzt man die Ehre, dass man von der Hie Hie no Mi essen durfte, so wird man zu einem Gefriermenschen. Man kann andere Lebewesen, Objekte und seine Umgebung gefrieren lassen, in dem man Flüssigkeit oder die Luftfeuchtigkeit einfriert, sowie sich selbst in einen vereisten Zustand versetzen, in dem man gegen kinetische Angriffe immun ist. Dies sollte man auch nicht unterschätzen, denn die eisige Kälte welche man durch diese Frucht erschaffen kann, lässt auch den stärksten Gegner vor Kälte erstarren. Dem Anwender ist es somit möglich nahezu alles zu gefrieren. Bei einer gewissen Beherrschung dieser Frucht ist es sogar möglich, mit genügend Anstrengung kälte bist zu -273 grad entstehen zu lassen. Dies kann sogar dazu führen, dass bei Personen sofortig Körperteile absterben können.

Beherrschung:
1: Wagt man es von der Hie Hie no Mi zu essen, so wird man zu einem Gefriermenschen. Man ist in der Lage Kälte zu produzieren welche selbst den stärksten Gegner in die Knie zwingen kann. Jedoch ist es anfangs noch nicht möglich, seine eigenen Fähigkeiten zu kontrollieren. Man ist zwar bereits in der Lage die Luft in seiner Umgebung gefrieren zu lassen, doch kann man die Form nicht sonderlich kontrollieren.
2: Mittlerweile ist die Frucht keine Last mehr für sich selbst. Man ist sich selbst bewusst, dass man besondere Fähigkeiten beherrscht, doch dies lediglich mäßig. Es ist möglich kontrolliert seine eigene Körpertemperatur zu beeinflussen und seinen eigenen Körper extrem zu kühlen. Zudem ist es möglich Eis entstehen zu lassen, doch kann man dies noch nicht formen. Es sprießt förmlich aus einem hinaus, doch kann kann man nicht kontrollieren inwiefern sich die Kälte und damit der Frost ausbreitet.
3: Nun wird alles einfacher. Man kann problemlos perfekte Eiswürfel mit Gravur in Sekundenschnelle herbeizaubern, was einen wohl zu einem Top Barceeper machen würde, doch sollte dich nicht der Jobs des Nutzers sein. Viel mehr kann der Nutzer nun seine Fähigkeiten spüren. Er kann sich selbst sogar Waffen aus Eis erstellen, doch muss er noch das Eis berühren um es zu beeinflussen. Dem Anwender ist es somit nicht möglich, aus der Ferne etwas zu gefrieren. Alles was sich zwischen ihm und dem Ziel befindet wird somit mit eingefroren, bzw. entsteht ein Faden aus Eis welcher das Ziel erst bei der Berührung einfriert. Somit muss der Anwender immer mit seinem Ziel in Kontakt treten um es einzufrieren.
4: So langsam kann man sich wirklich einen Gefriermenschen nennen. Vom Zeh bis zu den letzten Haaren auf dem Kopf ist man kalt. Selbst der Atem kann erschreckend kalt sein, was den Nutzer jedoch keinerlei Besorgnis bereiten sollte. Nun ist der Körper sogar in der Lage von alleine dinge einzufrieren. Möchte man wenn es einem wieder zu langweilig ist, beispielsweise das Meer überqueren, so muss man nicht wirklich daran denken das Wasser unter seinen Füßen einzufrieren, sondern dies geschieht mittlerweile instinktiv. Das gleiche gilt auch für  das verwandeln in sein Element. Man kann seinen eigenen Körper instinktiv zu Eis werden lassen und dadurch unvorhersehbare Angriffe ausweichen. Möglich ist es nun sogar Eisskulpturen zu erstellen, welche zum Angriff, zur Verteidigung oder lediglich zur Verzierung dienen können. Diese können alle mögliche Formen besitzen, und durch eine gewisse Dicke des Eises kann es dem Feind auch schwer gemacht werden diese Skulpturen zu zerstören.
5: Einen See mit nur einer Hand einfrieren? So langsam stellt dies kein Problem mehr dar. Man muss seinen Fähigkeiten keinerlei seiner Konzentration widmen, da dies mittlerweile nichts besonderes mehr darstellt. Selbst Lebewesen kann man mit einer einzigen Berührung das Leben nehmen. Anstatt Gefriermensch könnte man den Nutzer jedoch auch Wetterfrosch nennen. Möchte er seine Umgebung ein wenig frische verleihen, so ist dies kein Problem mehr. Ein Wimpernschlag, ein wenig Konzentration und schon kann man seine Umgebung in einem neuen eisigen Glanz sehen. Besonders stark wird der Anwender nun jedoch durch seine Eisskulpturen welche er erstellen kann. Manch einer würde diese Skulpturen lediglich als Dekoration ansehen, doch kann der Anwender diese mittlerweile sogar bewegen. Um seine Skulpturen zu bewegen benötigt der Anwender lediglich Kontakt mit dieser. Sei es indem er sich nur dort drauf setzt, doch dafür hat der Nutzer somit einen Kämpfer an seiner Seite mit dem er seinem Opfer das Leben schwer machen kann.
Meisterung: Auf dem Meer zu überleben ist nun kein Problem mehr. Wieso auch? Wasser kann einen nur begrenzt was anhaben, da man sogar ein Meer zum Teil einfrieren kann. So langsam ist man auch nicht mehr der Beherrscher des der Kälte, sondern man ist die Kälte. Das Klima einer gesamten Insel kann mit nur eines Angriffs komplett verändert werden und dies für immer. Genauso kann man in seine erstellten Skulpturen quasi eine Vorprogrammierung vornehmen, eine Bewegungsabfolge die die Figur wiederholt oder eine Funktion die hinzugefügt wird.


Rasse Mink
Subspezies: Nachtkatze
Beschreibung: Die Minks dieser Unterart zeichnen sich äußerlich vorallem durch ihre schwarzen Flecken unterschiedlicher Größen und Formen. Ihr Kopf ist relativ klein mit einer hellen, kurzen und schmalen Schnauze und runden Ohren, die rückseitig schwarz sind mit einem kleinen hellen Fleck in der Mitte. Der Schwanz ist gefleckt mit ein paar Ringen am Ende. Der Hintergrund ihres gefleckten Fells ist grau bis beigenfarbig gefärbt mit weißem Bauch. Selbst die größten Vertreter ihrer Art werden gerade einmal 1,75 cm groß. An Hand- und Fußpfoten verfügen Nachtkatzenminks über ausgeprägte messerscharfe Krallen, die sich je nach belieben einfahren lassen, während ihre ebenfalls messerscharfen Schneidezähne mühelos in das Fleisch ihrer Opfer eindringen können. Sie gehören zu den wenigen Katzenminks, die es lieben im Wasser zu sein und sind dementsprechend auch hervorragend gute Schwimmer. Außerdem sind sie ausgezeichnete Kletterakrobaten und besitzen eine enorme Sprungkraft - in beiden Fällen dient ihr Schwanz hierbei jeweils als Balancierhilfe. Nachtkatzen sind zudem ernstzunehmende Räuber, es fällt ihnen leicht sich nahezu lautlos an ihre Beute heranzupirschen oder in einem Versteck stundenlang auf den richtigen Moment zu warten. Wie die meisten Katzenminks verfügen Nachtkatzenminks über einen besonders ausgeprägten Sehsinn. So passen sich ihre Augen perfekt an die Lichtverhältnise an, wodurch sie sowie am hellichsten Tag als auch in tiefster Dunkelheit gestochen scharf sehen können. Ihre Nase ist in der Lage Gerüche der näheren Umgebung in ungefähren Positionenen zu zuordnen, weshalb es ihnen leicht fällt selbst beim völligen Fehlen von Licht die Richtung eines Gegners zu bestimmten. Das Gehör der Nachtkatzenminks ist etwa drei mal so ausgeprägt, wie das der Menschen, weshalb sie Geräusche präzise orten können. Zwar nehmen sie tiefe Frequenzen schlechter war als Menschen, doch übertreffen sie das Gehör des Menschen bei weitem, wenn es um höhere Frequenzen geht, wodurch Katzenminks auch Geräusche orten können, die für normale Menschen längst nicht mehr hörbar sind.

Beherrschung:
1: Ein normales, ausgewachsenes Mitglied dieser Rasse befindet sich ungefähr auf dieser Stufe. Auch wenn man ohne großen Aufwand auf eine erhöhte Position klettern kann oder in der Lage ist auf einen höher gelegenen Vorsprung zu springen, ist man noch weit davon entfernt eine Raubkatze zu werden, die ihren Gegnern keine Chance zur Flucht lässt. Sie sind bereits auf dieser Stufe passable Schwimmer. Ausgewachsene Nachtkatzenminks sind in der Lage Lichtverhältnise wahrzunehmen, bei der ein Mensch die eigenen Hände vor Augen nicht erkennen könnte. Auch, wenn Nase und Ohren ausgeprägter sind, als bei ihrem menschlichen Gegenbeispiel, fällt es Vertretern dieser Stufe schwer Geräusche und Gerüche zu orten, geschweige denn genau zu lokalisieren.
2: Die Jagdfähigkeiten verbessern sich zunehmend. So fällt es ihnen nun leichter die Richtung in der sich der Schall ausbreitet und damit die Richtung aus der Geräusche herkommen zu bestimmen. Immer häufiger reagiert der fokusierte Blick instinktiv auf schnelle, ruckartige Bewegungen, während sich die eigenen Bewegungen stetig verbessern. So ist es zum Beispiel möglich mit korrekter Körperhaltung und der richtigen Schritttechnik nahezu lautlos zu schleichen.
3: Auf dieser Stufe beginnen Nachtkatzenminks zu ernstzunehmenden Jägern zu werden. Die Richtung aus der eine Geruchsnote kommt, kann inzwischen präzise genug bestimmt werden, um großflächige Angriffe zu treffen. Während das Gehör mit einer Abweichung von wenigen Zentimetern lokalisieren kann von welcher Position aus ein Geräusch erzeugt wurde. Der Sehsinn verbesserte sich zudem, sodass die durch Wasser hervorgerufene Lichtbrechung inzwischen kein Problem mehr für den Jagenden darstellt. Die Bewegungen der Nachtkatze sind nun so präzise, dass sie so gut wie junge Fischmenschen schwimmen können. Die Einzige wirkliche Hürde, die zwischen der Katze und dem Fisch steht, ist die Tiefe - Nachtkatzenminks sind zwar meisterhafte Schwimmer, besitzen jedoch weniger Lungenvolumen als ein Mensch, was jede Tauchaktionen gefährlich macht. Außerdem sind die Sprüngbewerbungen der Nachtkatze weicher und zielgerichteter geworden, was es ermöglicht aus beliebig großer Höhe zu fallen und anschließend zu landen ohne Verletzungen davon zu tragen.
4: Inzwischen klettern und springen Nachtkatzenminks selbst unter erschwerten Bedingungen präzise auf eine beliebige Wunschposition. So kann sie während eines schweren Sturms ihre Beute effektiv jagen, solange sie ihre Krallen nur fest genug in die Oberfläche drückt. Auch kann sie Geräusche präziser wahrnehmen und auf den Zentimeter genau orten an welcher Position sich ein Gegner befindet. Die Funktion der messerscharfen Krallen der Katze übertreffen jedes Springmesser, so verändert sie die Position ihrer Waffen nun nicht nur instinktiv bei Freund oder Feind, sondern kann auch gezielt einzelne Krallen ein- oder ausfahren lassen.
5: Diese Stufe erreichen nur jede Nachtkatzen, die ihren Körper in vollem Ausmaß gemeistert haben. So trägt sie nun nicht einmal Aufprallverletzungen davon, wenn sie mit ganzer Kraft gegen eine Wand geschleudert wird, da sie instinktiv stets auf ihren Pfoten landet. Der Katzenmink bewegt sich nun in jeder beliebigen Geschwindigkeit so leise, dass nicht einmal die empfindlichen Ohren der Katze die Schritte wahrnehmen können. Niemand entkommt dem reflexartigen Blick des Jägers, der seine Beute selbst dann verfolgt, wenn lediglich 0,0001% vom Tageslicht vorhanden sind. Schallwellen können nun so präzise geortet werden, dass die Nachtkatze sogar zwischen zwei Geräuschquellen, die wenige Zentimeter von einander entfernt sind, unterscheiden kann.
Meisterung: Der Nachtkatzenmink ist nun in der Lage bei Vollmond seine Su-Long-Form anzunehmen, bei der sämtliche Energiereserven des Körpers angezapft und mit rasender Geschwindigkeit aufgebraucht werden. In diesem Modus reizt die Nachtkatze all ihre Sinne bis an ihre Grenzen aus, sodass sie nicht nur in vollkommender Dunkelheit sondern auch in der dichtesten Staubwolke so gut wie am hellichten Tag sehen kann. Ihr Gehör verarbeitet jedes wahrnehmbare Geräusch mit solch einer Präzision, dass jede erfahrene Fledermaus in dieser Su-Long-Form ihren Meister finden wird. Während sie in dieser Form ihre Attribute in Körperkraft und Geschwindigkeit bis aufs Äußerste ausreizt, kann man bei einem Sprung kaum noch zwischen Sprung und Flug unterscheiden. Da ein Mink in der Su-Long Form alle Körperreserven aufbraucht, fallen sie oft in Ohnmacht, sollten sie diese Form zu lange aktiv halten - in jedem Fall fühlt sich der Anwender jedoch all seiner Kräfte beraubt.




Stärken:
Wissensdurst
Nero ist eine äußerst wissensdurstige Person. Schon in jungen Jahren began er damit Bücher zu lesen, jedoch nicht nur einfache Bücher, sondern sogar medizinische und wissenschaftliche Bücher interessierten ihn. Dies sorgte auch dafür, dass er sehr früh eine gewisse Bildung besaß. Durch seinen hohes Intellekt besitzt er zudem eine sehr gute Auffassungsgabe, was in Kämpfen sehr hilfreich sein kann. Er versucht meist auf die kleinsten Bewegungen seines Gegners zu achten um in keine Falle zu laufen, zudem ist Nero ein äußerst bedachter und taktischer Kämpfer, welcher immer ein Ass in der Hinterhand hat.

Fernkampf
Besonders bewandert ist Nero im Fernkampf. Er versucht meist seine Gegner auf Distanz zu halten, um diese im anschluss mithilfe seiner Teufelskräfte seine Gegner in die Knie zu zwingen. Sehr viele seiner Angriffe beruhen nun mal auf Distanz und so versucht er auch seine Gegner schnell aus der Distanz zu erledigen.

Schwächen:

Hitzeanfällig
Dies resultierte zum Großteil wohl durch seine Teufelskraft. Nero ist nun mal ein Gefriermink und genau deshalb machen ihm hohe Temperaturen sehr schnell zu schaffen. Besonders seine Fähigkeiten werden bei hohen Temperaturen eingeschränkt, da diese zum Großteil aus Eis bestehen.

Wasser/Seestein
Wasser und Seesteine sind die natürlichen Feinde eines Teufelskräfte Nutzer. Sie können Nero als logia Nutzer direkt treffen und somit auch problemlos schädigen. Zwar stellt Wasser eine weniger gefährliche Materie dar, doch ist es Mithilfe von Seesteineinen einfach möglich Nero zu schädigen.

niedrige Schmerzgrenze
Besonders wichtig ist es für den Kater seine Geschwindigkeit sowie seine Reflexe zu trainieren, denn auf diese muss er in einem Kampf setzen. Seine Schmerzgrenze liegt leider sehr niedrig. Er verspürt meist schneller starke Schmerzen als manch andere und so kann man den Gefrier-Kater mit wenigen starken Angriffen in die Knie zwingen. Er besitzt zwar den Willen weiter zu kämpfen, doch nach wenigen starken Treffern kann es bereits dazu führen, dass Nero's Angriffe an Genauigkeit verlieren und er anfängt zu schwächeln. Er versucht seinen Gegner meist am Anfang des Kampfes zu besiegen, da dies seine stärkste Phase ist. Desto länger ein Kampf hält, desto problematischer kann es für Nero werden wenn er sich nicht ausruhen kann.

Alkoholismus
Nero ist ein kleines Alkoholiker. Er liebt diesen starken Geschmack, doch ist dies nicht der Grund weshalb er Alkohol liebt, denn umso mehr mag er das Gefühl welches man bekommt, sobald man einen gewissen Alkoholpegel erreicht hat. Anfangs fing Nero an Alkohol zu konsumieren um seinen harten Alltag zu überstehen, doch mit der Zeit hat sich daraus eine Sucht ergeben. Man merkt ihm nicht mal an, dass er Alkohol konsumiert hat, da sich der Körper auf diese Droge eingestellt hat, doch ohne dieses Mittel wird Nero zu einem umso unerträglichen Gesellen welcher schnell auf die Palme gebracht wird und seine Laune nicht kontrollieren kann.

◈ Inventar ◈


Steckbrief von Kuroro Nero
Irgendwo ist der Mink schon stolz auf sein akzeptables Kopfgeld, weswegen er dieses Stückchen Papier immer bei sich trägt.



◈ Techniken ◈


Hyōzan

Art: Angriff, Block
Vorraussetzungen: Boden oder Wände müssen aus Eis bestehen.
Beschreibung: Diese Technik funktioniert nur in Verbindung mit Wänden oder Böden aus Eis. Mithilfe dieser Technik muss man den Boden bzw die Wand berühren, damit man an einer beliebigen Stelle im Eis einen Eisberg mit einer beliebigen Größe und Form entstehen lassen kann. Es ist möglich einen großen Eisberg durch das gefrieren der Luft entstehen zu lassen, aber auch mehrere kleine Eisberge sind möglich, welche den Gegner hindern oder verletzen sollen.
Saihyō-sen: Ist der Boden bzw die Wände mit Eis versehen, so kann man dies bei einer Berührung an jeder beliebigen Stelle aufbrechen lassen. Dies kann dazu dienen, dass der Gegner gestört wird oder sogar durch das aufplatzen verletzt wird.
Ice Geyser: Bei dieser Technik  nutzt der Anwender beide Hände um den Boden vor sich  gefrieren zu lassen, aus dem dann ein Turm aus Eisspitzen hervorschießt, die den Gegner aufspießen sollen.


Aisuu~ei

Art: Angriff, Unterstützung
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Bei dieser Technik schießt von Nero ein Strahl aus Eis auf sein Ziel los. Sobald dieser Strahl ein Ziel trifft, wird dieser zu einer Eisbahn. Diese ist sogar so deck, dass sich Personen über diese begeben können, sowie kann Nero selbst sich schnell durch diese begeben. Besonders gefährlich kann diese Technik jedoch werden, wenn mit dem Strahl eine Person getroffen wird, da plötzlich die getroffene Stelle einfriert und im besten Fall den Feind die Bewegungsfreiheit nimmt.
Name der Abwandlung: -


Aisu Taimu

Art: Angriff, Konterangriff
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Aisu Taimu ist eine der gefährlichsten Techniken von Nero. Hierbei berührt er sein Opfer und lässt es in wenigen Sekunden zu einer zerbrechlichen Eis-Statue gefrieren. Diese kann er dann mit einem Tritt oder Schlag zerstören, was zum Tod der eingefrorenen Person führt. Mithilfe dieser Technik kann man sehr schnell einzelne Gegner oder auch Massen von Gegnern besiegen.
Aitemuaishingu:  Mithilfe dieser Technik ist es möglich Gegenstände abgesehen von Seestein, mit nur einer Berührung zu vereisen. Nachdem man diese Gegenstände vereist hat, ist es je nach Material möglich die Gegenstände mit nur einem Schlag zu zerstören, bzw. um einiges einfacher zu zerstören.


Aisubōru

Art: Angriff, Unterstützung
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Bei dieser Technik gefriert der Anwender die Luft, ehe er eine große Menge an Eis bündelt, mit welche er den Gegner in einer Kugel aus Eis einsperren möchte. Diese Kugel bildet sich um das Opfer herum. Die Schicht des Eises kann je nach Konzentration von wenigen Zentimetern bis hin zu Metern reichen.
Reikyaku kairo: Beim Reikyaku kairo stampft der Anwender einmal fest mit einem Fuß auf den Boden. Kurz darauf kühlt sich die Umgebungsluft  spürbar ab, sinkt bis in die Minusgrade. In einem Umkreis von bis zu 50 Metern schießen vom Anwender aus Eiskristalle aus dem Boden und Raureif breitet sich aus und bedeckt alle unbelebten Gegenstände nach und nach und unverzüglich schnell mit einer Schicht aus Eis. Personen (egal ob Freund oder Feind) in der Umgebung des angegeben Radius können je nach Beschaffenheit entweder von den Eiskristallen aufgespießt werden (so fern sie sich nicht vom Anwender schnell genug wegbewegen) oder ihre Beine werden einfrieren, und machen sie damit bewegungsunfähig.
Kanpekina kōri no hogo: Diese Technik nennt sich auch Perfekter Eisschutz, da dort der Name Programm ist. Braucht Nero einen großen Schutz, so kann er diese Technik nutzen. Man muss kurz auf den Boden schlagen, und ehe dies geschehen ist, entstehen 4 kleine Eisberge die aus dem Boden schießen. Diese Eisberge umschließen den Anwender und lassen kleine Luftlöscher um Sauerstoff zu garantieren. In diesen Eisbergen ist es zwar sehr kalt, doch bestehen diese aus einer äußerst dicken schicht, welche sogar große Massenangriffe abwehren können. In diesem Schutz können jedoch lediglich 2-3 Personen platz nehmen.


Aisunaifu

Art: Angriff
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Aisunaifu dient als Technik um den Gegner mit einzelnen Messer zu beschießen. Dabei lässt Nero die Luft vor sich gefrieren und erstellt beliebig viele Messer welche nach der Erstellung auf den Gegner los schießen.
Name der Abwandlung: -


Aisubā

Art: Angriff
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Hierbei entsteht aus der Hand des Anwenders ein Stab aus Eis welcher Blitzschnell auf den Gegner zu schießt. An der Spitze ist dieser Stab messerscharf und kann den Körper des Opfers sofortig durchbohren.
Name der Abwandlung: -


Aisuseibā

Art: Unterstützung
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Bei dieser Technik nimmt er Pflanzenstücke wie z.B. Gras und wirft sie in die Luft. Dann pustet er mit seinem Atem die Pflanzen an. Aufgrund seines eiskalten Atems friert die Feuchtigkeit in seiner Atemluft mitsamt des Grases ein und bildet eine Klinge. Er kann sich somit endlos viele Waffen erstellen mit beliebigen Formen und Größen.
Name der Abwandlung: -


Hyōgaki

Art: Unterstützung
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Ice Age ist eine sehr starke Attacke von Nero. Bei dieser Attacke kann Nero große Mengen plötzlich einfrieren. Beispielsweise kann man eine riesige Welle mittels einer Berührung in nur einem Augenblick einfrieren. Je nach Größe des Ziels benötigt man mehr Anstrengung und Konzentration.
Name der Abwandlung: -


Aisuāmā

Art: Block
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Dies ist wohl eine der einzigen Techniken welche lediglich als Schutz dient. Dabei lässt Nero um sich herum die Luft gefrieren und erstellt an seinem Körper eine schmiegsame Schutzrüstung aus Eis. Diese hält zwar nur wenige Angriffe stand, doch kann man besonders physische Angriffe sehr schwächen.
Name der Abwandlung: -


Furasshufurīzu

Art: Unterstützung
Vorraussetzungen: -
Beschreibung: Mit dieser Technik verändert man ein Teil seiner Umgebung. Es entsteht nachdem der Anwender seine Hand auf den Boden gelegt hat, eine dünne aber dennoch feste Schicht aus Eis. Diese Eisschicht ist spiegelglatt und macht das Bewegen auf diesem Feld äußerst schwer. Jegliche Bewegung auf diesen Boden fällt schwer, da der Boden keinerlei halt mehr besitzt.
Name der Abwandlung: -




Zuletzt von Kuroro Nero am Do Mai 24, 2018 9:41 pm bearbeitet; insgesamt 17-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Sa März 31, 2018 1:08 pm

Die Bewerbung ist soweit fertig.
Leider kenne ich mich nicht so gut mit dem Coden aus. Könnte vielleicht jemand mal über die Bw schauen, dass auch die Techniken in der BW schön stehen? :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marinette

avatar

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 09.01.16
Alter : 23

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Sa März 31, 2018 1:45 pm

Code gefixt. Hab mir spontan auch erlaubt bei der Teufelsfruchtbeherrschung die richtigen Stellen durchzustreichen, und die Bilder beim Aussehen per Code an die Größe der Spoilerbox anzupassen. Statt Stufe 1,2,3 sind also nun 4,5,6 durchgestrichen. Wenn die Techniken richtig formatiert sein sollen, bräuchten die Techniken noch Bilder, aber das muss nicht sein.

Die Saligia-Crew wurde durch einige Umstände aufgelöst und befindet sich nun als NPCKaisercrew in der neuen Welt. Als Drogenhändler könnte dir die Angelo Organized Logistics-Crew gefallen.

Ich bin allerdings nicht dein Erstbewerter, sondern hab nur eben die Codes gefixt. Die Erstbewertung übernimmt jemand anderes, sonst hauen sie mir wieder auf die Finger ich würde allen ihre Arbeit wegnehmen.

Mit freundlichen Grüßen, Nathan

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Sa März 31, 2018 2:14 pm

Ich habe alles abgeändert.
Bilder möchte ich keine drinnen haben, danke. Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1717
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 24
Ort : West Blue

Info
Kopfgeld: 0 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   So Apr 01, 2018 9:12 pm

Aussehen: Du hast zu Beginn als auch am Ende geschrieben, dass man an seinem Gesichtsausdruck seine stolze Ader sehen kann. Darf ich dich bitten eines davon raus zu nehmen, damit es nicht doppelt genannt wird?
Persönlichkeit, zweiter Abschnitt:
Zitat :
Zwar lässt sich Nero ungern etwas sagen, genauso gerne widerspricht er aber auch und lehnt sich auf, doch kommt es hart auf hart so ist er seinem Kapitän gehörig und folgt diesem blind.
Was du hier geschrieben hast ist, dass sich Nero ungern herumkommandieren lässt und genauso gern (also ungern) widerspricht. Ich glaube aber dass du sagen wolltest: Nero lässt sich nicht gerne etwas sagen und widerspricht deswegen gerne. Wenn ja, dann solltest du das ‚genauso gerne‘ durch etwas passenderes ersetzen / die Passage anpassen.
Persönlichkeit, dritter Abschnitt:
Zitat :
Dank seiner Lernfähigkeit schafft er es, sich dadurch immer neue Methoden dinge zu entwickeln beizubringen.
Ich denke da fehlt etwas im Satz.
Zuneigung:
Zitat :
Schlafen | Wer hätte es gedacht? Durchs kämpfen verbrennt er Kalorien und Energie, und durchs Essen und schlafen kann er dies perfekt ausgleichen.
und
Zitat :
Sich selbst | Er selbst ist von seinen Fähigkeiten sowie seinem Wissen überzeugt. Nero ist sich seinen eigenen Qualitäten bewusst, er weiß was er kann und das er sehr gebildet ist, und genau deshalb zeigt er dies durch seiner arroganten Art der Außenwelt.
Hier fehlt die Überschrift. Gleiches gilt für Interessen.
Zitat :
Zeichnen | Nero ist ein begnadeter Zeichner. Als Navigator liebt er es Karten und Wege zu zeichnen, um diese für die Zukunft festzuhalten.
Bei Interessen fehlen die Natur, antike Bauwerke, Wissenschaft, Medizin, Politik und Bücher.

Zur Geschichte: Im ersten Kapitel (Einzug in das Drogengeschäft) schreibst du, dass beide ihren Job kündigen und sich dem Vertrieb von Drogen widmeten. Ich denke da kommen schnell Fragen auf, wie die beiden ohne Job an so viel Geld kommen. Wie schaffen sie es also, dass niemand etwas von dem ganzen mitbekommt? Und wie kommen sie zu ihrer Anerkennung, respektive von wem bekommen sie ihre Anerkennung?
Im Kapitel „Nachwuchszeit“ schreibst du folgendes:
Zitat :
Ein mal ein Buch gelesen, und schon konnte er sich fast alles merken.
Das klingt für mich stark nach Fotografischem Gedächtnis. Zumal das ganze Medizin, und damit keine leichte Kost, sondern komplexe Materie mit vielen Fachausdrücken ist. Kannst du das so umändern, dass du viel Zeit mit lernen verbringst anstatt Bücher nur einmal durchzulesen?
In „Ein Besonderer Fund“ schreibst du, dass Mai diese Frucht kauft. Teufelsfrüchte kosten 100 Mio. Berry, auf dem Schwarzmarkt 5 Milliarden Berry. Das ist eine enorme Summe. Ich weiss nicht, ob das Imperium von Mai so gross ist, und wenn, dann muss es sich über weitere Teile erstrecken als nur Zou. Gibt es eine andere Möglichkeit als den Kauf?
In „Zeit für das wahre Leben“ sind ein paar Sätze durcheinander.
Zitat :
Dies wurde jedoch schnell mit einem Schuss in Mai's Kopf negiert. Ein Schütze stand wenige Meter von den dreien entfernt und ohne zu zucken erschoss er Nero's Mutter. Dieser fiel sofort auf seine Knie, genauso wie sein Vater. Eine solche Trauer verspürte er noch nie, doch als er grade die Leiche seiner Mutter in den Arm nahm, hörte er noch einen Schuss welcher Tao traf.
Du schreibst dein Vater werde erschossen, dann hast du deine Mutter in deinen Armen und dein Vater stirbt erneut.
In „Beginn des wahren Lebens“ solltest du die Doppel Nennung des Kopfgeldes vermeiden.
Zitat :
Nun betrug es 24.600.000 Berry 24.600.000 Berry und der mittlerweile 32 jährige Mink musste immer mehr aufpassen nicht gefasst zu werden.

Weiter mit dem Technikenblatt:

Inventar: Du schreibst du hast einen Revolver von deiner Mutter erhalten. Ich habe in der Geschichte aber nirgends davon gelesen. Weder von der Übergabe, noch davon, dass Mai einen Revolver besitzt.

Teufelsfrucht und Minkrasse: Kannst du es bitte so handhaben, dass die Dinge die du noch nicht kannst durchgestrichen sind? Dann kann man besser lesen, was du bereits kannst.

Techniken:
AISUSEIBĀ, AISUU~EI, AISU TAIMU, AISUBŌRU – Entferne bitte das „div>“ am Ende nach dem Punkt.
AISUSEIBĀ ist zwei Mal vorhanden.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Marinette

avatar

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 09.01.16
Alter : 23

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   So Apr 01, 2018 10:47 pm

Ich hake mich kurz ein:

Vorlagen: Techniken & Waffen & Berufe

Orte wo man Waffen, Techniken, TF , Berufe etc. etc. beantragt: Anträge.

Ich setze mich eben an die Beschreibung von Elektro und lasse sie annehmen. Über diese Fähigkeit verfügt jeder Mink von Geburt an. Trage diese Fähigkeit dann ebenfalls ein, sobald sie angenommen wurde.

Mit freundlichen Grüßen, Nathan

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Di Apr 03, 2018 6:10 pm

1.
Zitat :
Aussehen: Du hast zu Beginn als auch am Ende geschrieben, dass man an seinem Gesichtsausdruck seine stolze Ader sehen kann. Darf ich dich bitten eines davon raus zu nehmen, damit es nicht doppelt genannt wird?

Erledigt.

2.
Zitat :
Nero lässt sich auch ungern etwas sagen, weswegen er seinem Gegenüber auch oftmals widerspricht beziehungsweise sich gerne auflehnt, doch kommt es hart auf hart, so ist er seinem Kapitän gehörig und folgt diesem blind.

Erledigt.

3.

Satz wurde entfernt.

Erledigt.

4.

Zitat :

Natur
Als Nachtkatze ist Nero sehr naturverbunden. Er liebt diese und versucht zudem meist die Natur um ihn herum zu bewahren. Der Anblick der frei lebenden Tiere sowie der verschiedenen Pflanzen findet der Pirat wunderschön.
Antike Bauwerke
Schon seit seiner Kindheit interessiert sich Nero sehr für antike Bauwerke. Diese liebe zum Detail die dort meisten rein gesteckt wurde, sowie die Geschichten hinter den Bauwerken findet er immer wieder aufs neue beachtlich.
Medizin
Sehr früh begann sich Nero für die Medizin zu interessieren. Er fand es schon immer sehr interessant seinen eigenen Körper besser kennenzulernen, sowie zu wissen, was man bei Verletzungen am besten tun sollte. Zudem liegt das Thema Medizin sehr nah am Thema Drogen, weshalb er sein Wissen auch dafür missbrauchen kann, um Drogen herzustellen und diese auf den Markt zu bringen.
Wissenschaft
Die Wissenschaft ist ein breites Thema. Über dieses Thema hat Nero auch schon sehr viel nachgelesen, weshalb sein Wissen für einen Leien sehr hoch ist. Er kann sehr gut wissenschaftliche Themen nachvollziehen und ist auch in der Lage diese für seine Zwecke zu nutzen.
Bücher
Schon immer war Nero ein Bücherwurm. Ob es nun Medizinische Bücher oder Horrorgeschichten waren, war der Nachtkatze immer egal. Wissen ist nun mal Macht, und so versuchte er schon damals sich so viel Wissen wie möglich anzueignen, um dieses Wissen irgendwann für seine Zwecke nutzen zu können.

Erledigt.

5.
Zitat :
Von einem auf den anderen Tag fingen die beiden an sich mit dem Thema Drogen auseinanderzusetzen, sowie diese zu vertreiben. Ihren Job hielten die beiden vorerst bei, damit dies nicht so schnell auffliegen könnte.

Erledigt.

6.
Zitat :
Er las nun mal sehr gerne und hatte kein Problem damit sich Bücher mehrmals durchzulesen, weswegen er sich die dort beschrieben Themen sehr gut merken und aneignen konnte.

Erledigt.

7.
Zitat :
Sogar das Interesse der Kuroro Familie wurde gereizt, weshalb es auch nicht lange dauerte bis Mai diese Frucht ergatterte und in ihren Händen hielt. Sie hatte nun mal mit den Jahren ein großes Vermögen angespart. Zudem war der Verkäufer ein Freund der Kuroro Familie, wo er Schulden dank seinem Drogenkonsums hatte. Der Herr hatte zudem allgemein sehr viel mit der Kuroro Familie zu tun, da dieser bei Ihnen Drogen kaufte und diese außerhalb von Zou zum teil vertrieb. Dank dieser Geschäfte hatte er auch Schulden bei der Familie, weswegen dies alles verrechnet wurde und sich die Familie somit die Frucht leisten konnte.

Erledigt.

8.
Zitat :
Es war ein Schock für die drei, da es nun hieß, dass Mai und Tao sterben mussten. Natürlich versuchte Mai sich sofort zu wehren. Sie zückte ein Dolch und versuchte dieses in den Rücken des Kapitäns zu stechen, welcher sich nun von den dreien abwendete. Dies wurde jedoch schnell mit einem Schuss in Mai's Kopf negiert. Ein Schütze stand wenige Meter von den dreien entfernt und ohne zu zucken erschoss er Nero's Mutter. Nero fiel sofort auf seine Knie, genauso wie sein Vater. Eine solche Trauer verspürte er noch nie, doch als er grade die Leiche seiner Mutter in den Arm nahm, hörte er noch einen Schuss welcher Tao traf. Er wusste nicht mehr was mit ihm geschah

Erst stirbt die Mutter, welche Nero im Arm nimmt, ehe der Vater getötet wird.

9.
Zitat :
Nun betrug es 34.600.000 Berry und der mittlerweile 32 jährige Mink musste immer mehr aufpassen nicht gefasst zu werden.

Erledigt. Kopfgeld wurde auch an dem Kopfgeld in den Kopfdaten angepasst.

10.
Revolver wurde entfernt. Benötige den sowieso nicht, sobald ich ingame etwas für mein Inventar erhalte, werde ich es nachtragen.
Revolver wurde gegen ein Steckbrief ausgetauscht.

11.
Erledigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira Yagami

avatar

Anzahl der Beiträge : 1717
Anmeldedatum : 23.05.12
Alter : 24
Ort : West Blue

Info
Kopfgeld: 0 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mi Apr 04, 2018 10:56 am

Ich werde mich noch darum kümmern, das Bild für den Steckbrief anzupassen. Momentan ist da noch immer ein Revolver abgebildet. Von meiner Seite her deswegen ein Angenommen.

_________________
Akira Yagami
// Denken // | "Akira spricht" | Techniken | Handeln | Fähigkeiten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mi Apr 04, 2018 11:24 am

Danke, wäre super nett von dir :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 22
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Do Apr 05, 2018 3:18 pm

Okay, ich werde heute Mittag wahrscheinlich nicht mehr mit der ganzen Korrektur fertig, aber ich geb dir schon einmal das Charakterblatt zum bearbeiten. Nicht alles hier ist so problematisch, dass du es ändern musst, aber es wird der Qualität der Bewerbung auf jeden Fall helfen.
Persönlichkeit
Politisches Interesse: Du sagst Nero ist sehr interessiert an Politik, aber gehst nur in anderen Punkten ein wenig auf seine Weltanschauung ein. In anderen Punkten erwähnst du einen Hass auf die Weltregierung und Marine, wie würde er Angehörige dieser behandeln? Würde er Konfrontation provozieren oder meiden? Was ist seine Meinung zu anderen Gruppen von Menschen wie der Revolution oder Kopfgeldjägern? Hat er eine Meinung zu ihnen? Kann er sich mit Kopfgeldjägern identifizieren oder hasst er sie auf der Basis dass sie Feinde sind? Bewundert er das Ziel der Revolution oder verachtet er diese aus anderen Gründen? Was ist seine Meinung zu konkurrierenden Piratenbanden? Gibt es da Vorurteile oder bewertet er jede Bande für sich?
Das sind ein paar Dinge die ich mich persönlich frage und würde gerne darauf bestehen dass du sein Weltbild ein bisschen weiter ausführst.
Verhalten gegenüber anderen: Wie verhält er sich wenn ihn jemand wütend macht oder nervt? Verhält er sich bei Feinden wie Verbündeten gleich? Wie verhält er sich wenn jemand aufdringlich ist? Was erhofft er sich Von Freundschaft, wenn andere Personen für ihn lästig sind? Bleibt er kalt in jeder Situation? Du hast hier nicht viel geschrieben und ich denke es ist interessant zu wissen wie eine Interakthat mit Nero aussehen kann.
Inspiration: Was fand er eigentlich so inspirierend an den Geschichten Von Abenteurern? Waren es die unentdeckten Länder? Waren es die Helden der Geschichten selbst? Oder waren es die Ereignisse? Vielleicht war es ein Gefühl von Kameradschaft nachdem Nero sich Tief im inneren ja sehnt? Du deutest an, dass es um Schätze und Standorte geht, aber es wird nicht weiter ausgeführt.
Dieb und Drogenhändler: Gibt es hier noch etwas wichtiges, was Nero zu diesen Beschäftigungen hält? Wieso stiehlt er? Stiehlt er gerne oder ist es pure Gier die ihn dazu antreibt? Ich geh davon aus er hat keine Schuldgefühle, wenn doch, bitte erwähne sie. Ähnlich auf seine Meinung zum Drogenhandel ausarbeiten. Auf die Leidenschaft zur Medizin bist du eingegangen, also ist es Schade wenn du diese Aspekte einfach unter den Teppich kehren würdest.

Vorlieben:
Natur: zwei mal erwähnt. Mach sie zu einem Punkt.
Bücher: zwei mal erwähnt.

Geschichte: Nur ein großes Problem wirklich. Ich denke ein Vize-Admiral ist ein bisschen zu viel für dich zu töten und dein Kopfgeld wäre wahrscheinlich um einiges höher wenn du das geschafft hättest. Und da er garantiert Haki beherrscht hat ist der Vorteil durch die Logia auch nicht so da. Fänds toll wenn du den Rang ein wenig abstufst. Ansonsten keine Probleme.

Ich kann sehen dass du dir Gedanken um deinen Charakter gemacht hast. Bis auf ein paar Satzbauprobleme eine recht gute Bewerbung. Meine Meinung zum Kampfblatt kannst du, wenn nicht heute Abend, Morgen erwarten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Fr Apr 06, 2018 6:56 am

Vorerst möchte ich mich für die schnelle Bewertung bedanken.
Ich möchte jedoch bevor ich die bw überarbeite fragen ob die Punkte in der Persönlichkeit alle nötig sind zu ändern. Es liegt bei mir nicht daran, dass ich zu faul wäre, nur lasse ich gerne die Persönlichkeit ein wenig offen. Ob Nero nun Piraten direkt aggressiv oder freundlich gegenüber trifft beispielsweise, hängt immer von der Situation ab. Sollten die marinesoldaten beispielsweise unfreundlich sein bzw versuchen Nero zu fassen, so wird dieser nicht freundlich reagieren, doch sollte zb ein Soldaten ein Kunde von ihm sein (was ja auch möglich ist) so wird Nero diesen auch wie seinen Kunden behandeln. Es hängt nun mal stark von der Situation ab, genauso kommt es auch drauf an ob er alleine ist, was er zu der Zeit überhaupt auf der jeweiligen Insel möchte etc.
Auch gegenüber kopfgeldjägern ist er komplett neutral eingestellt, weswegen ich dazu nichts erwähnt habe. Das selbe gilt für andere Piraten. Es hängt einfach sehr stark von der Situation ab, weswegen ich diese Punkte gerne offen lassen würde. Ich lasse meinen Charakter sich zudem auch gerne ingame etwas entwickeln, weswegen ich manche Punkte dann eventuell im Verlauf des rpgs hinzufügen würde.
Genauso würde ich persönlich mal behaupten, dass ich bereits andere Punkte mit der Beschreibung seiner kalten Art abgedeckt Habe. Er ist halt von seiner Persönlichkeit sehr kalt und bisher hatte er ja nie wirklich einen Freund, weswegen er sobald es dazu kommt, sich erstmal daran gewöhnen muss.
Bei dem Punkt mit den Geschichten bin ich auch eher dafür dies offen zu lassen. Er liest nun mal seit jungen Jahren sehr viele verschiedene Bücher. Seine Interessen zu Bücher sind somit sehr hoch, doch liest er auch alle möglichen Bücher, was ja auch daran zu erkennen ist, dass er sowohl Abenteuer Bücher sowie intellektuell anspruchsvolle Bücher liest. Es sind nun mal die einzelnen Geschichten selbst die ihn interessieren. Da unterscheidet sich ja jedes Buch irgendwo.

Die restlichen Punkte bezüglich des klauen sowie den Drogenhandel werde ich gerne sobald ich am PC bin hinzufügen. Genauso wie die Änderung an den Vorlieben und an der Geschichte, doch wollte ich vorerst nachfragen ob die obigen Punkte wirklich geändert werden müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 22
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Fr Apr 06, 2018 2:09 pm

Auf eine Beschreibung davon wie er mit Menschen umgeht bestehe ich, da das ein großer Aspekt ist der meiner Meinung nach recht fehlt. Genauso das was in dem Punkt politisches Interesse beschrieben wurde. Der Rest der Punkte die mit dem Persönlichkeitspunkt zu tun haben sind eher Anregungen zu Dingen die zwar erwähnt wurden, aber gut noch weiter ausgeführt werden können und interessant sind zu erfahren.
Wenn du es extra offen lässt wie er zu Marinesoldaten steht damit seine Interaktionen nicht in Stein gemeißelt sind kannst du diese Szenarien in denen er freundlich zur Marine ist auch gut in der Bewerbung erklären wie du es in der Antwort getan hast. Dazu zwinge ich dich auch nicht dazu immer so zu handeln wie du es hier schreibst. Sollte sich der Aspekt ändern kannst du dad auch jederzeit in einem Update machen und ich ersetze es persönlich in der Bewerbung. Alles was ich möchte ist seine Einstellung zu Otto dem normalen Marinesoldaten. Bestehen tu ich darauf weil es interessant ist zu wissen, wenn man sich ein Bild von Nero als Person machen möchte, wozu der Persönlichkeitspunkt letzten Endes da ist. Du musst auch nichts zu jeder Gruppe schreiben, aber diejenigen die du selbst als wichtig ansiehst. Ansonsten kannst du sehr allgemein bleiben. Ich sehe die Marine hier nur als wichtig, da du erwähnt hast dass Nero sie sehr hasst. Also ist es wichtig zu sehen wie sich der Hass auch auszeichnet.

Zu dem was du deiner Meinung nach mit dem Beschreiben seiner kalten Art abgedeckt hast, ich geh davon aus dass damit großteilig die Verhaltenspunkte gemeint sind. Es gibt aber unterschiedliche Möglichkeiten zu handeln und keine emotionen zu zeigen. Wenn jemand Nero provoziert ignoriert er es, provoziert er zurück oder greift er vielleicht sogar sofort an? Keine dieser optionen ist zwingend daran geknüpft wie viele Emotionen er zeigt und ist damit möglich. Ich würde hier erstmal von einem harmlosen dumm von der Seite anquatschen ausgehen, aber extremere Situationen sind auch möglich. Es wäre auch interessant zu wissen ob es irgendwelche Vorraussetzungen gibt unter denen Nero seine kalte Maske gegenüber jemand fremdem fallen lässt um zum Beispiel Wut zu zeigen. Wenn das nicht der Fall ist kannst du diesen Vorschlag ignorieren.

Auch hast du nicht geschrieben was er sich von Freundschaft eigentlich erhofft. Du hast geschrieben er hätte gerne Freunde, nur dass er nie Freundschaft kannte und deswegen nicht vermissen würde. Woher kommt dann sein heimlicher Wunsch nach Freundschaft selbst in seinen 30ern? Du hast geschrieben weswegen es schwer ist für ihn Freundschaft zu schließen, aber das beantwortet die Frage nicht. Möglichkeiten die ich mir vorstellen kann ist, dass er viel Ballast mit sich rum schleppt und diesen gerne mit jemandem teilen würde, nur niemandem genug vertraut um sich zu öffnen oder dass das pure Konzept von Freundschaft fremd für ihn ist und er ein recht wissenschaftliches Interesse an dem Begriff hat. Nur sind das meine Theorien, letzten Endes ist es dein Charakter und ich fänd es interessant den Grund zu wissen auch wenn ich es in diesem Fall nicht vorraussetzen würde. Es hilft den Charakter auszuarbeiten.

Zu schreiben was ihn an den Geschichten inspiriert ist auch kein Vorrausgesetzter Punkt, aber interessant weil es dem Charakter Tiefe gibt und eine weitere mögliche Erklärung für sein Bedürfnis nach Kameradschaft und Freundschaft wäre. Wenn du aber sagst es handelt sich lediglich um die Geschichten selbst zwing ich dich nicht das weiter auszuführen. Dachte nur da steckt etwas mehr dahinter wenn ihn das Interesse an den Geschichten in einen Abenteurer verwandelt hat.

Da das alles war was du wissen wolltest mach ich mich wieder an das Kampfblatt, bei weiteren Fragen oder wenn du nochmal mit mir darüber reden willst bin ich auch über PN und Discord erreichbar Very Happy

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mi Apr 11, 2018 11:57 am

Zitat :
Bisher lernte er keine Person kennen, wem er wirklich Freund nannte, also konnte er es nicht vermissen. Er ist sich nun mal auch selbst bewusst, dass es zum Großteil an ihm liegt, weswegen er damit leben kann bzw. muss. Zwar fehlt es ihm oftmals (auch wenn er dies nicht zeigt) eine Person zu haben, mit der er lachen sowie weinen kann, doch mit der Einsamkeit kann der Kater sehr gut umgehen. Er ist es nun mal bereits sein gesamtes Leben gewöhnt. Auch hat er sich schon sehr oft Gedanken über eine mögliche Freundschaft gemacht und er hat sich selbst geschworen seine Freundschaften zu pflegen und immer für seine Freunde da zu sein, doch muss sich erstmals jemand finden lassen.

Hinzugefügt.

Zitat :
Als Drogenhändler ist Nero natürlich nicht allzu gut auf die Marine zu sprechen. Er vertreibt als Pirat die Ware und dann ist natürlich die Marine sowie die Weltregierung sein natürlicher Feind. Dies ist jedoch nicht der einzige Punkt, weshalb er einen Hass gegen die Regierungen hegt. Sie versuchen die Menschen klein zu halten. Besonders Personen welche der absoluten Gerechtigkeit folgen, sind in Nero's Augen schlimmer als kaltblütige Mörder. Er ist selbst ein Freigeist und so verachtet er es auch eingeschränkt zu werden. Er ist der Herr seines eigenen Körper und es ist eine freie Welt, wieso wollen diese dann die Menschheit einschränken? Am Kopf der Weltregierung sitzen wenige Personen welche alles steuern, und Nero soll dann auf die paar Personen hören, nur weil diese alte verärgerte Tattergreise sind die die Welt für sich beanspruchen wollen? Zudem glaubt Nero denen kein einziges Wort. Wer weiß, wie viel die Marine und die Weltregierung der Menschheit verschweigen und dann wollen diese die Menschen klein halten. Als wären diese Ameisen die.
Der Hass bezieht sich aber gegen die Regierungen an sich. Gegenüber den Soldaten, die selbst eventuell nichts für das System können, ist Nero komplett offen eingestellt. Genau wie gegenüber anderen Piraten, Kopfgeldjägern und Zivilisten. Er versucht Personen nicht nach dem äußeren oder ihrem Beruf zu verurteilen. Natürlich hasst er es wenn Personen ungepflegt sind, doch heißt dies nicht gleich, dass es auch schlechte Menschen wären. Wird Nero von jemanden attackiert oder in irgendeiner Art und Weise belästigt und eigeschränkt, so ist er nicht abgeneigt den Feind selbst zu attackieren und zur Not zu töten. Dies ist kein Problem für den Mink, doch sollten die Personen Nero freundlich und mit Respekt entgegen treten, so ist dieser auch mehr oder weniger auf seine eigenen Art und Weise freundlich. Er lässt sich nunmal von niemanden alles gefallen. Wie du mir, so ich dir, so sieht es der Mink. Besonders problemeatisch kann es jedoch werden, da man Ihn sehr schnell reizen kann. Man muss nur anfangen den Mink zu beleidigen, und schon kann es dazu kommen, dass er seinen gegenüber attackiert. Wie sagt man so gerne, "Hunde die Bellen beißen nicht" und dies ist bei Nero programm. Er weiß sich zu benehmen und schmeißt nicht mit Beleidigungen herum, sondern wenn es drauf an kommt, zeigt er lieber seine körperliche Kraft. Nervige Personen kann er zudem auch nicht sonderlich ausstehen, doch heißt nervig nicht immer, dass er die Person dann auch schmerzen zufügen möchte. Grobe und ehrliche Worte können dadurch der Person entgegen gebracht werden, oder er verschwindet einfach. Dies kommt auch drauf an wie sympatisch die Person Nero ist.
Gegenüber der Revolutionsarmee ist der Kater positiv eingestellt. Zwar würde er sich auch von diesen nichts sagen lassen, doch wenn es hart auf hart kommen würde, so wäre Nero sofort gewillt dieser zu helfen und diese mit seiner Kraft zu unterstützen. Sie verfolgt nun mal ein großes Ziel mit welchem sich Nero identifizieren kann und so hegt er auch keinerlei negative Gefühle gegenüber der Revulationsarmee.

Hinzugefügt.



Ist es so in Ordnung? Die Interessen werde ich dann auch ein wenig mehr ausarbeiten, jedoch werde ich das direkt in Kombination mit dem Fähigkeitenblatt machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 22
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Do Apr 12, 2018 12:52 am

Jup, ist so ok.

In den Vorlieben musst du dich aber immer noch um das doppelt geschriebene kümmern und in der Geschichte immer noch den getöteten Vize-Admiral degradieren. Kleine Edits, nur dass du es nicht vergisst.

Zum Kämpferischen

Attribute: Ich glaube du hast da etwas in den Guides über sehen. Dafür bin ich aber hier. Jeder Charakter darf zu Anfang nur 8 Attributspunkte verteilen, du hast 10. Ziehe bitte die beiden überflüßigen Punkte ab.
Teufelsfrucht: Ich sehe nicht viel Grund weswegen Nero so eine gute Teufelsfruchtbeherrschung haben sollte. Abgesehen dass er einen starken Marinesoldaten getötet hat, hat er auf hoher See die meiste Zeit nur existiert und nicht viel bedeuntendes geleistet. Um hier zum Start eine 4 zu erhalten musst du mich wirklich stark beeindrucken und ist eher die Ausnahme als die Regel. Aber ich sehe kein Problem wenn du hier stattdessen eine 3 schreibst.
Stärken und Schwächen:
Wissensdurst – Die Stärke mehr auf den Kampf beziehen. Erkläre was für Vorteile Nero durch seinen hohen Intellekt hat und wie es ihn in einer kämpferischen Situation hilft. Was fällt ihm dadurch leichter als einem Normalschlauen? Beispiele helfen hier.
Mehr Schwächen – Du hast 2 allgegenwärtige Stärken angegeben, aber nur 2 Situationsbedingte Schwächen. Vor allem Wasser und Seestein ist ein Resultat Neros Teufelskräfte und damit praktisch schon durch eine andere Stärke ausgeglichen. Gib mindestens eine allgegenwärtige Schwäche an und so viele Schwächen bis du denkst es sei ausgeglichen. Solltest du Hilfe brauchen oder sicher stellen wollen dass ich mit der Balance deiner neuen Schwächen zufrieden bin bevor du sie hinzufügst melde dich bei mir.

Ansonsten trage die angenommenen Versionen deiner Teufelsfrucht und deiner Techniken ein sofern sie schon angenommen wurden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mo Apr 30, 2018 1:08 pm

Ich habe die Punkte abgeändert. Nun sollte die Bewerbung in Ordnung sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 22
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Do Mai 03, 2018 6:12 pm

Neros mangelnde Robustheit wäre an das Ausdauer Attribut gekoppelt. Wo du zwar damit richtig liegen würdest, dass er nicht zu viel einstecken kann wird sich das mit Level Ups im Attribut ändern. Deswegen nehme ich ungerne Attributgebundene Schwächen wie "Schwach", "Langsam" oder "Zerbrechlich" an. Aber sollte es einen anderen Grund oder eine Einschränkung dafür geben, dass Nero körperlich zerbrechlich ist, wie etwa eine Krankheit oder Verletzung könnten wir darüber reden.

Aus ähnlichen Gründen bin ich gegenüber der unerfahren Schwäche skeptisch. Wenn du mir Gründe beschreiben kannst in wie fern ihn diese Unerfahrenheit über die Spielzeit einschränkt ohne dass die Schwäche irgendwann durch gesammelte Erfahrung verschwindet bin ich zufrieden, aber ansonsten kommt es mir wie eine "Zusatzschwäche" vor die man mit der Zeit ablegt. Wenn dir also hier nichts einfällt hätte ich trotzdem gerne noch eine kleine Schwäche.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroro Nero

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 19.03.18

Info
Kopfgeld: 34.600.000 Berry

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Mi Mai 23, 2018 6:11 pm

Bewerbung wurde überarbeitet. Ich hoffe mal, dass diese nun passt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Korodan

avatar

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 14.07.10
Alter : 22
Ort : Planet: Erde; Land: Deutschland

Info
Kopfgeld:

BeitragThema: Re: Kuroro Nero   Do Mai 24, 2018 9:51 pm

Angenommen Viel Spaß im RPG

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kuroro Nero   

Nach oben Nach unten
 
Kuroro Nero
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diavolo Nero
» Nero May [Dämon]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Golden Age - RPG :: Charakterverwaltung :: Steckbriefe :: Spieler-Charaktere :: Angenommene Piraten-
Gehe zu: